Hintergrund

Warum haben sich die Verantwortlichen für Neustadt als Standort entschieden? Laut BRK-Kreisgeschäftsführer Franz Rath fallen im Raum Floß und Flossenbürg viele Krankentransporte an. So könne man schneller reagieren und die Bevölkerung noch zeitnaher erreichen. Der Leiter des Rettungsdienstes, Peter Lischker, untermauerte mit Zahlen den ansteigenden Bedarf. Demnach wurden 2013 mit dem Rettungswagen Neustadt zusätzlich zu den Notfällen 950 Krankentransporte gefahren. Von Januar bis 31. Juli dieses Jahres fielen bereits 600 Krankentransporte an. Das neue Fahrzeug war seit 1. August schon 75 Mal im Einsatz. Dies entspreche einer Steigerung von fast 40 Prozent. (spz)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.