25.08.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Hintergrund

von Redaktion OnetzProfil

In der heutigen Stadtratssitzung wird Klimaschutzmanager Vincent Clarke am Nachmittag für die Unterstützung des Aufbaus einer Bürger-Energiegenossenschaft werben. Hier sieht der Fachmann eine ideale Möglichkeit, nachhaltige und lokale Energieversorgung dezentral umzusetzen. Dazu könnten Nahwärme aus Blockheizkraftwerken und Photovoltaikanlagen auf geeigneten Dächern zählen.

Erneuerbare Energie würden nicht nur das Klima schützen, sondern sie verbessern auch die Versorgungssicherheit und schaffen neue Arbeitsplätze sowie Wertschöpfung in den Regionen. Der dezentrale Charakter der Erneuerbaren Energien bietet jedem Bürger die Möglichkeit, einen Beitrag zum Umbau der Energieversorgung zu leisten. Ein entsprechendes Beispiel gebe die AOVE-Bürger-Energie mit folgendem Unternehmenskonzept:

Investitionen in alle Arten von EEG-Anlagen möglich.

Mix von unterschiedlichen Beteiligungen und Projekten.

Geringe Kosten durch ehrenamtliche Funktionsträger.

Mitwirkung vieler Mitglieder mit deren Fachkenntnissen. (oy)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.