01.05.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Hintergrund

von Redaktion OnetzProfil

Das US-Verteidigungsministerium hat seine Ausgaben massiv gekürzt. Zu den Einsparmaßnahmen gehört die Absage aller Unterhaltungsveranstaltungen in Europa, im Pazifischen Raum und den USA in diesem Haushaltsjahr. Dazu zählen auch alle geplanten Vorführungen der US-Militärflug- und fallschirmspringerteams, die Teilnahme des US-Militärs mit Soldaten und militärischem Gerät an Ausstellungen sowie Auftritte der US-Militärbands, die eine Dienstreise mit Übernachtung erfordern. Auch die Feiern zum amerikanischen Unabhängigkeitstag am 4. Juli werden an den meisten Standorten drastisch verkleinert.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.