Hoffnung auf einen "guten Sommer" im Freibad Altglashütte noch nicht begraben
Wenn Wasserratten erschaudern

Um gute Einfälle sind die Verantwortlichen des Förderkreises für das Freibad Altglashütte nie verlegen. Sorgenfalten bereitet allerdings das Wetter. Auch wenn Engelbert Träger, Siegfried Walter und viele weitere Helfer alles tun, um die Attraktivität der Freizeiteinrichtung zu erhalten und auszubauen, die unangenehmen Temperaturen der letzten Woche ließen selbst hart gesottene Wasserratten erschaudern.

Mit einem Handicap hatte das Bad bereits zu Saisonbeginn zu kämpfen: Trotz damals schon hochsommerlicher Temperaturen fehlte in den Becken das Wasser. Wegen des hohen Alters und der aufgetretenen Schäden musste die Folie im Sprungbereich erneuert werden. Auch da hatte das Witterung schon einen Streich gespielt. Nässe und Kälte verhinderten einen früheren Beginn der Arbeiten. 11 000 Euro investierte der Verein in die Reparatur.

Endlich Sonne

Die Betreiber hoffen, dass die Sonne nun die Gästezahlen deutlich nach oben schnellen lässt. Zudem sorgten sie zusammen mit der RBO für ein attraktives Angebot im Nahverkehr. Am 11. Juli hat das Unternehmen die Buslinie erweitert und dabei die Interessen der Fans der Altglashütte berücksichtigt. Die am Weidener Bahnhof von Montag bis Freitag um 11.05 und 16.05 Uhr startenden Busse fahren - über Neustadt, Störnstein, Floß und Flossenbürg - durch bis zum Bad. Rückfahrten sind um 12.04 Uhr oder um 17.04 Uhr möglich.

An Sonn- und Feiertagen verschieben sich alle Zeiten um eine Stunde nach vorne. Walter ist froh über diesen Service: "In den Ferien sind Kinder und Jugendliche dann nicht darauf angewiesen, von den Eltern chauffiert zu werden." Weniger glücklich zeigt sich der Schwimmmeister über eine andere Entwicklung. Sorgen würden die geradezu explodierenden Heizölpreise machen: "Zum Glück haben wir noch zu einem relativ günstigen Preis getankt. Allerdings müssen die Tanks ein zweites Mal gefüllt werden, und das tut dann schon weh."

Die in Eigenleistung immer wieder erweiterte Solaranlage biete dem tiefen Griff in die Kasse Paroli. Gleiches gelte für hohe Gästezahlen: "Aber auch da brauchen wir eben die Sonne."

"Mega-Freibad-Party"

Gutes Wetter wünscht sich Walter insbesondere für den 22. Juli. Dann steht die "Mega-Freibad-Party" im Kalender. Ab 19 Uhr spielt die Flossenbürger Band "Wyatt Earp" auf.