22.04.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

HSG: Direkter Abstieg abgewendet

HSG: Direkter Abstieg abgewendet Nabburg. (mr) Direkt können die Handballerinnen der HSG Nabburg-Schwarzenfeld nicht mehr aus der Landesliga Nord absteigen. Mit dem 23:19-Erfolg am Samstag in Nabburg gegen den bereits abgestiegenen TSV Röthenbach haben die Schützlinge von Trainer Wolfgang Völkl den Weg zurück in die BOL vorerst abgewendet. Es droht aber weiter die Relegation. Am kommenden Sonntag beim TV Münchberg muss die HSG, die derzeit Tabellenzehnter ist, siegen, und dann schauen, was die Ko
von Redaktion OnetzProfil

Nabburg. (mr) Direkt können die Handballerinnen der HSG Nabburg-Schwarzenfeld nicht mehr aus der Landesliga Nord absteigen. Mit dem 23:19-Erfolg am Samstag in Nabburg gegen den bereits abgestiegenen TSV Röthenbach haben die Schützlinge von Trainer Wolfgang Völkl den Weg zurück in die BOL vorerst abgewendet. Es droht aber weiter die Relegation. Am kommenden Sonntag beim TV Münchberg muss die HSG, die derzeit Tabellenzehnter ist, siegen, und dann schauen, was die Konkurrenz macht. Der Tabellenneunte HC Erlangen liegt zwei Punkte vor der Handballgemeinschaft. In dieser Szene ist HSG-Spielerin Maria Grasser (Mitte) beim Torwurf zu sehen. (Bericht folgt) Bild: ham

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.