Ikonen-Malkurs für Anfänger und Fortgeschrittene mit Erich Werner
Das eigene Fenster zum Paradies

Die Ikonenmalerei ist eine der schwierigsten und gleichzeitig faszinierendsten Möglichkeit biblische Geschichten in Bildern zu erzählen. Einer, der das von der Pieke auf gelernt hat ist der Tirschenreuther Kunstmaler Erich Werner.

Das slawische Institut in München bietet dafür schon lange Kurse in Hofberg bei Landshut an. Mehrere Jahre hintereinander bildete sich Werner dort weiter. Dabei ging es außer der Technik auch um die entsprechende Kunstgeschichte und die altgriechische Sprache.

Unter der Überschrift: "Einführung in die Ikonenmalerei" leitet Erich Werner das erste Mal selbst einen Kurs im Gästehaus Sankt Joseph im Kloster. Der Kurs beginnt am Montag, 13. August und dauert einschließlich Sonntag, 19. August.

Bei dem Anfängerkurs fertigen die Teilnehmer ihr "Fenster zum Paradies", so heißt Ikone wörtlich übersetzt, von A bis Z selbst an. Gearbeitet wird täglich von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr. "Jesus Christus Pantokrator" und "Mutter Gottes mit Jesuskind" sind die beiden Motive, die Erich Werner mit seinen Schülern malen wird.
Für den Kurs ist umfangreiches Material und Werkzeug mitzubringen. Genauere Auskunft erteilt der Kursleiter unter Telefon: 09631/7991900. Anmeldungen sind ebenfalls beim Kursleiter oder im Gästehaus Sankt Joseph möglich. Dort sind derzeit 20 Ikonen des Meisters ausgestellt.

Auswärtige Gäste haben nach Voranmeldung die Möglichkeit im Gästehaus Sankt Joseph zu übernachten. Dafür sind Zimmer reserviert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.