27.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

In aller Kürze

Auf den Wanderwegen rund um Kulmain war wenig los. So genossen die Hundefreunde mit ihren Vierbeinern die Wanderung nach Altensteinreuth. Bild: ak
von Redaktion OnetzProfil

Wanderung der Hundefreunde

Kulmain. (ak) Zum Jahresprogramm des Schäferhundevereins gehören Wanderungen und die Pflege der Kameradschaft. 25 Mitglieder und deren Familienangehörige trafen sich morgens um 9.30 Uhr, darunter sechs Hundeführer mit ihren Vierbeinern, am Vereinsheim. Als Ziel hatten sie sich die Schutzhütte des Heimatvereins Altensteinreuth ausgesucht. Frisches, aber trockenes Wanderwetter und wenig frequentierte Wege bildeten gute äußeren Bedingungen für die Wandergesellschaft, die über Zinst nach rund einer Stunde Fußmarsch die Schutzhütte erreichte.

Die Hundefreunde wurden vom Heimatverein bestens bewirtet. Aufgetischt wurde Kesselfleisch mit Sauerkraut und frischem Brot, so dass es sich die Mitglieder schmecken ließen. Am frühen Nachmittag machten sich die Schäferhundfreunde wieder über das Weihergebiet Sommerheu auf den Nachhauseweg zum Vereinsheim.

Die Frauen des Ortsvereins hatten bereits die Kaffee- und Kuchen-Tafel vorbereitet und man ließ es sich gut gehen. Die Wander-Runde ließ den Wandertag in kameradschaftlicher Runde, unterhalten von Udo Gebhardt auf dem Schifferklavier und dem Löffeltakt von Andreas Schiedlofksy, ausklingen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.