23.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

In vielen Ämtern aktiv Leute

Einen "großen Bahnhof" gab es für Bernhard Bäuml zu seinem 60. Geburtstag. Viele Gratulanten wollten persönlich die Glückwünsche aussprechen und reihten sich den Tag über in die Gratulantenschar ein (von links) Bürgermeister Franz Stahl, Jubilar Bernhard Bäuml mit Enkelin Karolina, 2. Bürgermeister Peter Gold, Ehegattin Margarete Bäuml, Tochter Maria, Schwiegertochter Petra und Marion Höcht, Geschäftsführerin des Maschinenrings. Bild: heb
von Redaktion OnetzProfil

Hohenwald. (heb) 60. Geburtstag feierte Bernhard Bäuml am vergangenen Mittwoch. Dazu gratulierten neben Familie, Freunden und Bekannten ganz besonders herzlich Bürgermeister Franz Stahl und 2. Bürgermeister Peter Gold. Neben seiner Arbeit als Vollerwerbslandwirt hatte sich Bernhard Bäuml über Jahrzehnte politisch engagiert.

Für die CSU arbeitete er 12 Jahre im Stadtrat mit und davor sechs Jahre als Ortssprecher. Bei der zurückliegenden Kommunalwahl entschied er sich, nicht mehr zu kandidieren. Im Kreistag arbeitet er aber weiter mit. Und das mittlerweile im siebten Jahr.

Für dieses große politische Engagement wurde ihm bereits die Ehrenmitgliedschaft im CSU-Ortsverband zuteil, wo er auch lange Zeit als stellvertretender Vorsitzender eingebunden war. Viele Jahre arbeitete er auch in der Vorstandschaft der Katholischen Erwachsenenbildung mit. Bei all diesen Ehrenämtern findet er aber immer noch Zeit für die Tätigkeit des Jagdvorstandes bei der Jagdgenossenschaft Hohenwald, ist stellvertretender Vorsitzender des Maschinenrings und Vorsitzender bei der Katholischen Landvolkbewegung Tirschenreuth und in der Kreisvorstandschaft der Katholischen Landvolkbewegung eingebunden.

So sollte man meinen, dass Bernhard Bäuml kaum Zeit für Hobbys findet. Wenn auch nicht allzu viel, aber ein bisschen Zeit findet sich zwischendurch. Dann fährt er gerne Fahrrad und das schon mal in die Schweiz oder nach Norddeutschland. Oder mit Ehegattin Margarete auf dem Tandem durch unsere schöne Region.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.