Irchenrieth.
Tipps und Termine Mit "Club"-Fans nach Karpfham

(grm) Der 1.-FC-Nürnberg-Fanclub organisiert eine Fahrt zum "Karpfhamer Fest" und zur Rottal-Schau. Der Bus fährt am 30. August um 7.30 Uhr ab. Die Rückkehr ist gegen 20.30 Uhr vorgesehen. An diesem Tag gibt es zudem für Pferdefreunde eine Vorführung des berühmten "Rottaler Zehnerzuges" zu bestaunen. Mitglieder zahlen 13 Euro, Nichtmitglieder 15 Euro und Kinder 5 Euro. Anmeldungen bei Josef Ram, Telefon 1661, oder Wolfgang Lang, 932737.

Nah ran an die Bayern-Stars

Pirk. Der FC Bayern-Stammtisch "Mia san Mia" unternimmt mit dem Stammtisch "RS Halbgas" einen Tagesausflug zu den Sportstätten des FC Bayern München. Abfahrt ist in Pirk am 9. oder 10. September um 6.30 Uhr. Der Termin ist abhängig vom öffentlichen Training der Bundesligamannschaft. Am Vormittag wird das Trainingsgelände besucht. Weiter geht es mit einer Führung durch die Allianz-Arena und einem Abstecher in die Erlebniswelt des FC Bayern. Den Abschluss bildet eine Rundfahrt durch den Franz-Josef-Strauß-Flughafen. Die Rückfahrt ist nach einer Einkehr für den späten Nachmittag geplant.

Der Fahrpreis mit Brotzeit und allen Eintritten beträgt für Erwachsene 35,50 Euro und für Kinder 30,50 Euro. Es sind noch Restplätze frei. Anmeldung bis 30. August bei Norbert Helgath, Telefon 0961/43434, Bernhard Grießl, 0160/90119475, oder Erhard Bock, 0961/45134.

Kurz notiert Geld für Feuerwehrauto

Luhe-Wildenau. Die Regierung der Oberpfalz hat dem Markt Luhe-Wildenau für das neue Feuerwehrauto "Logistik GW-L1" grünes Licht gegeben. Es gibt 26 500 Euro Zuschuss vom Freistaat.

Kreativer Ferientag in Kalmreuth

Bechtsrieth. Der Förderverein für Kinder und Jugendliche besuchte die Kulturwerkstatt Kalmreuth. 38 Kinder durften an drei Stationen ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Sie verwandelten Stofftaschen in kleine Kunstwerke, stellten auf Styropor Kunstdrucke her und verarbeiteten Specksteine zu Handschmeichlern, Anhängern oder Pferdeköpfen.

Kaffee-Tradition neu belebt

Pirk. (zer) Die Siedlergemeinschaft hat an eine Tradition angeknüpft, die vor zehn Jahren eingeschlafen war. Statt eines Sommerfestes veranstaltete sie in der "Brettlhütt'n" ein Kaffeetrinken. Es kamen so viele Besucher, dass die Organisatoren um Vorsitzenden Andreas Geiger noch zusätzliche Bierbänke aufstellen mussten. Unter anderem zahlreiche Gemeinderäte und Bürgermeister Michael Bauer wählten unter 15 Torten aus oder ließen sich Schmankerln vom Grill schmecken. "De zwoa Schwoagern", Josef Fichtner und Franz Fichtl, spielten zünftig mit Akkordeon und Gitarre auf. Das Wetter hielt, die Kinder zielten beim Spieleparcours auf Dosen, warfen Ringe oder trafen Dartscheiben mit Klebebällchen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.