13.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Jugend kann es Sportkegeln

von Redaktion OnetzProfil

Schwarzenfeld. (ksi) Die Kegeljugend des FC Schwarzenfeld bot bei der Vereinsmeisterschaft im neuen 120er-Kugelspiel sehr gute Leistungen. Überragend war die Endlaufleistung von Aron Schmidt. Mit 512 Leistungspunkten (LP) stellte er einen neuen Vereinsrekord auf. Im Vorlauf lag er mit 439 LP hinter dem ebenfalls überzeugenden Lukas Mohr (Vorlauf 443 LP) auf Platz zwei.

Nach dem Vorlauf am Samstag und Endlauf am Sonntag waren erwartungsgemäß die Bayernliga erfahrenen Spieler an der Spitze. Aron Schmidt, Vereinsmeister der U 14, war mit insgesamt 951 LP vor Lukas Mohr mit 883 LP. Nicht über den Bronzerang hinaus kam der amtierende Kreismeister Michael Lohbauer (824 LP).

Bei der U 18 siegte Stefanie Meier mit 807 (LP) (387 und 429 LP). Jasmin Plößl, die erstmals an einem Wettkampf mit der 16-er Kugel beteiligt war, fühlte sich im Vorlauf noch verunsichert und erreicht nur 338 LP, konnte sich aber am Sonntag deutlich steigern und war mit 396 LP erfolgreich.

Stolz ist die Sparte Kegeln auf die Jüngsten. Vor drei Monaten begannen vier Neunjährige. Zwei gaben wieder schnell auf, weil ihnen die Geduld fehlte. Zwei blieben und spielten bei der Vereinsmeisterschaft um den Titel im Vor- und Endlauf mit jeweils 60 Schub in die Vollen- mit Bahnwechsel. Sieger wurde Kevin Neudorfer mit 496 LP; sein Freund Patrick Blab erreichte mit 314 LP ein ansprechendes Resultat.

Die Kegelabteilung wird in den Sommerferien einen Schnupperkurs für Neun- und Zehnjährige anbieten.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp