13.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Jungpfadfinder des Bezirks erkunden Hochseilgarten am Monte Kaolino Höhenluft in Hirschau

Sicherheit zuerst: Festgeschnallt in den Klettergurt stürzte sich dieser junge Pfadfinder ins Abenteuer Hochseilgarten. Bild: wrm
von Miriam SperberProfil

Zum Bezirk zählen die Stämme Eschenbach, Neuhaus, Weiden und Windischeschenbach. Jungpfadfinder sind Kinder zwischen 10 und 13 Jahren. Zwischen den Bäumen waren verschiedene Hindernisse in luftiger Höhe für die rund 40 Kinder und Leiter zu überwinden. Beispielsweise waren einzelne Bretter in bestimmten Abständen wie ein "U" an Seilen befestigt, die man nacheinander wie eine Brücke nutzen konnte.

Einige entwickelten eigene Strategien und sprangen geschickt über die Hindernisse, was die Leiter sich allerdings nicht gleich selbst zutrauten. Verschiedene Seilbahnen führten durch den Pfad. Besonders Abenteuerlustige bezwangen nach dem blauen den schwierigeren Pfad.

Frischen Wind um die Nase gab es im Anschluss im "Monte Coaster" - der Sommerrodelbahn auf Schienen am Monte Kaolino. "Im Hochseilgarten konnten viele ihre eigenen Grenzen herausfinden.", sagt Christina Braunschmid, Jungpfadfinderleiterin aus Neuhaus. Amelie Hecht aus Windischeschenbach sieht es ähnlich.

Als Erinnerung gab es für jeden der Teilnehmer einen Aktionsaufnäher für die Pfadfinderkluft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.