27.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Jungschützen aus Sollbach besuchen Falkenstein Erlebnisreicher Tag rund um die Burg

Nicht an den Ständen, sondern in der Natur hatte der Schützennachwuchs eine Menge Spaß. Bild: mos
von Monika SchächererProfil

Die Jungschützen von "Tannenzweig" Sollbach unternahmen einen Ausflug nach Falkenstein. Bei herrlichem Sonnenschein startete die Reisegruppe mit den Jugendleitern Harald Kaiser und Herbert Hartl sowie einigen Eltern mit zwei Kleinbussen und Privat-Pkw.

Als erster Ausflugshöhepunkt wurde die Falkensteiner Burg gewählt. Es ging in den Schlosspark, den zweitgrößten Natur- und Felsenpark Bayerns. Die Jungschützen, wie auch ihre Eltern waren begeistert, als über dem Schloss und Himmelsteig die verschiedensten Felsformationen mit den Namen "Froschmaul", "Himmelsleiter" oder "Herzbeutelgässchen" erklommen wurden.

Nachdem der Burgberg bezwungen war, wurde in der Burggaststätte eingekehrt. Die Jungschützen stärkten sich und konnten noch den Turm der Burg Falkenstein besteigen und einen wunderbaren Ausblick über den Bayrischen Vorwald erhaschen.

Weiter ging es zum Falkensteiner Freibad. Beim Schwimmen, Rutschen, Sonnenbaden (hier haben sich wieder die Erwachsenen hervorgetan) und Fußballspielen verging die Zeit wie im Flug.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.