Karate-Kinder auf Schnupper-Tour im Hirschbachtal
Vom Kletter-Fieber angesteckt

. Ein erlebnisreiches Wochenende verbrachten die Jugendlichen und Kinder des Shotokan-Karate-Dojos Neukirchen im Hirschbachtal. Ilona Aures und Robert Pickel führten sie in die Kunst des Sportkletterns ein.

Robert Pickel richtete zwei Routen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden als Toprope ein. Dabei wird das Seil an einem fest eingebohrten Haken umgelenkt. Nachfolgende Kletterer sind so immer optimal gesichert. Anfangs traute sich noch keiner so recht, aber schon bald waren die Karatekas nicht mehr zu bremsen. Mit "dicken Armen" traten alle am späten Nachmittag den Rückweg zum Zeltplatz an.

Ob Zelte aufbauen, Feuerholz sammeln und Essen vorbereiten - die Kinder waren mit Feuereifer dabei. Gegrilltes Fleisch und Würstchen am Stock stillten den Hunger. Echte Lagerfeuer-Romantik kam auf, als Dojo-Leiter Gerhard Kerscher und sein Sohn Sebastian ihre Gitarren hervorholten und altbekannten Songs erklangen.

Zum Start in den neuen Tag hatte Cheftrainer Gerhard Kerscher nach dem Aufwärmen einige Selbstverteidigungs-Techniken gewählt. Nach dem Mittagessen mit selbstgebrutzelten Hamburgern rundete ein buntes Spieleprogramm mit Dreibeinlauf, Wassertragen, Schubkarrenfahren, Pantomime usw. das Zeltlager ab.

Heimwärts wählten Betreuer und Kinder einen kleinen Umweg über die Eisdiele in Sulzbach-Rosenberg. Gerhard Kerscher dankte allen Beteiligten für das gelungene Wochenende, allen voran "Gast-Bergführer" Robert Pickel, Bernhard Pirner für die großartige Organisation sowie allen Betreuern. Nächstes Jahr geht´s dann zum Kanufahren.