Keine Windräder im Steinwald
Reaktion

Tirschenreuth. Der Bund Naturschutz ist strikt gegen die Errichtung von Windkraftanlagen im Steinwald. In der jüngsten Vorstandssitzung wurden einstimmig entsprechende Pläne des Kreistages abgelehnt.

"Es darf keine Änderung der Schutzgebiete geben, die Errichtung von Windrädern in großen geschlossenen Waldflächen, Landschafts- und Naturschutzgebieten und FFH-Gebieten muss auch weiterhin ein Tabu bleiben", hieß es.

Keine Einwände hat der Bund Naturschutz gegen einen "verantwortungsvollen Ausbau der Windkraft innerhalb klar definierter Grenzen". So werden die Gebiete bei Ellenfeld, Konnersreuth und Schönficht als Standorte akzeptiert. "Der Naturpark Steinwald hingegen mit seiner großen Artenvielfalt und landschaftlichen Schönheit darf keinesfalls geopfert werden."

Im Blickpunkt

Immer öfter droht die Altersarmut

Tirschenreuth. (bz) "Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst", sagt DGB-Regionsvorsitzender Helmut Fiedler. "Die Mittelschicht bröckelt, die unteren Einkommen sinken, während der Reichtum der oberen zehn Prozent zunimmt." Fast ein Viertel der Beschäftigten hänge im Niedriglohnsektor fest. Immer mehr litten unter schlechten Arbeitsbedingungen und Stress. "Und immer mehr Menschen droht die Altersarmut."
Auch eine falsche Krisenpolitik mit radikalen Kürzungsprogrammen sorge für eine Spirale nach unten. "Kürzen und Sparen trifft nicht die Krisenverursacher an den Finanzmärkten, sondern die Krisenopfer." Die Maikundgebungen am Mittwoch stehen deshalb unter dem Slogan "Gute Arbeit, sichere Rente, soziales Europa."

Zu den Themen sprechen in Erbendorf , Gasthaus "Rotes Ross", Verdi-Sekretär Robert Hinke; Grafenwöhr , Schützenheim, Uli Grötsch, Gewerkschaft der Polizei; Mitterteich , Mehrgenerationenhaus, Verdi-Sekretär Karlhein Winter; Wiesau , Gasthaus "Fichtenschacht", Verdi-Sekretär Helmut Weiß; Tirschenreuth , Kettelerhaus, Regionsvorsitzender Helmut Fiedler; Waldsassen , Zieglers Gaststätte, Karl Toth, IG Bau; Immenreuth , Schulzentrum, Sarina Feige, IG Metall. Mit Ausnahme Mitterteich (9.30 Uhr) beginnen alle Kundgebungen um 10 Uhr.

Service

Vogelschutz

Zu einer vogelkundlichen Wanderung lädt der Landesbund für Vogelschutz am Sonntag, 8 Uhr, nach Gumpen ein. Der Weg führt in etwa zweieinhalb Stunden durch die Waldnaabaue bis zu den Hofwiesenteichen. Treffpunkt: Parkplatz in Gumpen.

Auszeit

Walpurgisritual, Dienstag, 18 Uhr; Familienwanderung mit Pferden anschließend Maibowle, Mittwoch, 14.30 Uhr, Gebühr: Erwachsene 8 Euro, Familien 15 Euro; Samstag, 4. Mai, 10 Uhr, Ritualtag zur Architektur der Seele, Sonntag, 5. Mai, 10 Uhr, Familienaufstellung. Für alle Termine Anmeldung unter Telefon 09634/59 49 74 9 erforderlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.