22.12.2003 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

KEM-Weihnachtsverlosung: Thomas Lenk zieht Gewinner: "Glücksritter" am Werk

von Redaktion OnetzProfil

Kemnath. (hfz) "Süßer die Glocken nie klingen": Mit einem Lied eröffneten die Kemnather Turmbläser unter dem Weihnachtsbaum auf dem Stadtplatz die große Weihnachtsverlosung des KEM-Verbandes.

Bürgermeister Werner Nickl lobte in seinem Grußwort die Tätigkeit des Verbandes zum Wohle der Innenstadt. Er lüftete zudem das große Geheimnis der Verlosung: 14,50 Meter war die richtige Antwort auf die Frage nach der Höhe des Weihnachtsbaums auf dem Stadtplatz.

Werner Klante, Vorsitzender des KEM-Verbandes, bedankte sich bei den Kunden für die Treue zu den KEM-Fachgeschäften. Nach einer kurzen Diskussion unter den Verantwortlichen, wie eine männliche Glücksfee zu bezeichnen sei, entschied Bürgermeister Werner Nickl, dass der kleine Thomas Lenk ein "Glücksritter" sei.

Die 40 Weihnachtsgänse gewannen: Hermann Schäffler, Erwin Schmidt, Peter Kopp, Frieda Heining, Willi Greger, Ingrid Dietl, Franz Pelka, Julian Brunner, Luise Greger, Andreas Stich, Erika Schäffler, Otto Hutzler, G. Grimm, Martina Bernhardt, Nina Schäffler, Martina Weber, Inge Schinner und Therese Denz (alle Kemnath), Tanja Bodenschatz und Resi Schmid (Berndorf), Armin Wolf (Höflas), Hildegard Deubzer und Irmgard Schneider (Oberndorf), Marga Hecht und Siegfried Vornhof (Kulmain), Beate Grünthanner (Höflas bei Vorbach), Elfriede Breit (Althaidhof), Elfriede Schlicht (Ahornberg), Gerda Reichenberger und Michael Wagner (Immenreuth), Erhard Staruß (Rothenhof), Norbert König (Neusorg), Josef Lutz (Reuth bei Kastl), Karl Reindl (Reuth bei Erbendorf), Hermann Eisenhut (Speichersdorf), Michael Schimmel (Zeulenreuth), Werner König (Brand), Gerlinde Unterburger (Kirmsess), Monika Heser (Tannenberg) und Martin Ehling (Reislas).

Den dritten Preis, einen Einkaufsgutschein über 50 Euro für ein KEM-Fachgeschäft ihrer Wahl nahm Therese Baumann aus Kemnath in Empfang. Der zweite Preis, ein Einkaufgutschein über 100 Euro, ging an Andreas Gradl aus Waldeck. Hauptgewinner der Weihnachtsverlosung wurde Holger Heid aus Kulmain. Er erhielt einen Einkaufgutschein über 150 Euro.

Die nicht anwesenden Gewinner werden mit der Post benachrichtigt. Werner Klante bat sie, ihre Preise baldmöglichst, spätestens aber bis Ende Januar einzulösen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.