Klassen 3 a und 3 b zu Gast im Flosser Gerätehaus
Unterricht bei Feuerwehr

Floß. (le) Die Klassen 3 a und 3 b verbrachten zusammen mit den Lehrkräften Gunda Hartinger und Herbert Kraus zwei aufregende Schulstunden im Feuerwehrgerätehaus Floß. Erster Kommandant Hubert Witzl hatte sich viel Zeit genommen, um den Wissensdurst der Drittklässler zu stillen.

Schwerpunkt war die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes im Brandfall. Atemschutzträger Karl Kraus schlüpfte in den Löschanzug. Dabei versuchte er sich mit den Schülern durch die Atemschutzmaske zu verständigen. Auch die übrigen Löschgeräte am Fahrzeuges LF 20/16 wurden erklärt. Für die aufmerksamen Kinder etwas ganz besonderes, wie der hydraulische Rettungsspreizer funktioniert und welche Kraft hinter diesem Gerät steckt. Ein dickes Eisenrohr wurde als Versuchsobjekt zerquetscht und zerschnitten.

Großes Augenmerk galt dem Rauchhaus, einem Modell des Schulhauses, an dem die Ausbreitung des Rauchs dargestellt wurde. Das dafür notwendige Verhalten konnten die Schüler bereits aus vorhergegangenen Übungsalarmen bravourös unter Beweis stellen. Als Dank für ihre große Aufmerksamkeit wurden die Kinder mit den Feuerwehrautos zurück zur Schule gefahren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.