Kommunionkinder sollen sich in der Pfarrgemeinde wohlfühlen

35 Drittklässler der Brucker Mittelschule feierten am Sonntag ihre erste heilige Kommunion. Von den Tischmüttern und im Religionsunterricht wurden die jungen Menschen intensiv auf den ersten Gang zum "Tisch des Herrn" vorbereitet. Petrus meinte es leider nicht so gut mit den jungen Christen und ließ die Sonne vermissen, als vom Kindergarten St. Josef zur Pfarrkirche St. Aegidius gezogen wurde, wo von Pfarrer Helmut Brunner im Gotteshaus das feierliche Amt zelebriert wurde. Der Geistliche forderte in seinen Worten die Kommunionkinder auf, dass sie Jesus immer mehr kennen und lieben lernen sollten. An die Erwachsenen richtete er den Appell, als gutes Vorbild im Glauben voran zu gehen. "Helfen wir unseren Kommunionkindern, dass sie den Glauben schätzen lernen und sich in unserer Pfarrgemeinde wohlfühlen", so der Geistliche. Für die musikalische Untermalung während des Gottesdienstes sorgten die Musiker von "B'choired". Der erstmalige Empfang der Hostien beendete den ersten kirchlichen Teil dieses Feiertages und war zugleich sein Höhepunkt. Bild: hbr
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.