Kreis Hof/Marktredwitz
Fußball am Wochenende

Kreisliga Marktredwitz

(kap) Auf Tabellenführer FC Tirschenreuth (1./49 Punkte) warten am Wochenende zwei nicht einfache Auswärtsspiele. Zunächst gastieren die Kreisstädter am Freitag zum Nachholspiel beim stark abstiegsgefährdeten SV Poppenreuth (14./17), der jeden Zähler dringend benötigt. Auch der Sonntagsgegner, die Sportfreunde Kondrau (12./24), sind noch nicht aus dem Schneider. Die Truppe von FC-Spielertrainer Jürgen Schmidkonz wird auf heftige Gegenwehr stoßen. Von einem Ausrutscher des Spitzenreiters träumt Verfolger SpVgg Wiesau (2./48). Um von einem solchen zu profitieren, ist ein Heimsieg gegen den spielstarken und immer gefährlichen VfB Arzberg (3./40) Pflicht. Vom klaren 4:1-Hinspielerfolg sollten sich die Stiftländer nicht blenden lassen.

Auch Schlusslicht SC Mähring (16./14) muss zwei Mal ran - beide Male auswärts. Aufgrund der Auswärtsschwäche wächst beim Sportclub die Besorgnis, wieder leer auszugehen. Keine große Hoffnungen hegt das Schlusslicht am Freitag in der Nachholpartie beim Ex-Bezirksligisten TV Selb-Plößberg (4./38). Sollte zwei Tage später das Kellerduell beim ATSV Tirschenreuth (15./15) verloren gehen, ist der Abstieg nur noch schwer zu vermeiden.
Nachholspiele: Freitag, 18.15 Uhr: TV Selb-Plößberg - SC Mähring (Hinspiel 4:1), SV Poppenreuth - FC Tirschenreuth (1:2)

Samstag, 15 Uhr: FC Selb - ASV Wunsiedel (1:8); 16 Uhr: FSV Tirschenreuth - SV Mitterteich II (2:3); Sonntag, 15 Uhr: ATSV Tirschenreuth - SC Mähring (1:3), TSV Konnersreuth - TSV Waldershof (6:0), SV Poppenreuth - TV Selb-Plößberg (2:3), SpVgg Wiesau - VfB Arzberg (4:1), SF Kondrau - FC Tirschenreuth (0:2), TSV Thiersheim II - ASV Waldsassen (2:4)

Kreisklasse Stiftland

Derbys bestimmen den 20. Spieltag in der Kreisklasse Stiftland. Da wäre zunächst die Begegnung zwischen dem TSV Friedenfels (11./22) und der DJK Falkenberg (8./24). Beide Mannschaften sind weit weg von einem direkten Abstiegsrang, aber der Relegationsplatz, den momentan die Sportfreunde Kondrau II mit 22 Punkten einnehmen, ist gefährlich nahe. Nicht weniger interessant ist das Duell zwischen der SG Fuchsmühl (5./28) und dem SV Pechbrunn (9./24). Schon das Hinspiel, das Pechbrunn knapp mit 2:1 gewann, war hart umkämpft. Klar, dass die SG auf Revanche sinnt. Der Druck liegt eindeutig bei der Truppe von SV-Trainer Mario Bächer, die nur zwei Zähler vom Relegationsplatz entfernt ist. Beide Teams sind bereits am Freitag in Nachholspielen gefordert, wobei dem SV gegen Griesbach das schwerere Spiel erwartet. Fuchsmühl gastiert bei Schlusslicht Brand.
Einen herben Ausrutscher leistete sich der SV Schönhaid (2./31) vergangene Woche in Steinmühle. Der zweite Tabellenplatz gerät in Gefahr, wenn auch die Partie gegen den in diesem Jahr noch ungeschlagenen TSV Neualbenreuth (6./26) verloren wird.

Nachholspiele: Freitag, 18.15 Uhr: TSV Brand - SG Fuchsmühl (0:2), SV Pechbrunn - SV Griesbach (3:5)

Sonntag, 13 Uhr: TSV Konnersreuth II - TSV Waldershof II (0:3), SF Kondrau II - SV Steinmühle II (1:0); 15 Uhr: TSV Friedenfels - DJK Falkenberg (1:2), TSV Brand - FC Wacker Marktredwitz (1:1), SV Griesbach - SV Leutendorf (2:4), SV Schönhaid - TSV Neualbenreuth (1:3), SG Fuchsmühl - SV Pechbrunn (1:2)

A-Klasse 1 Marktredwitz

Sonntag, 13 Uhr: ATSV Tirschenreuth II - SC Mähring II (3:3), SV Poppenreuth II - TV Selb-Plößberg II (1:4); 16 Uhr: SG Großkonreuth - FC Tirschenreuth II (2:3); spielfrei: TSV Bärnau, VfB Arzberg II, ASV Waldsassen II, FSV Tirschenreuth II, ASV Wunsiedel III, FC Selb II
A-Klasse 3 Marktredwitz

Sonntag, 13 Uhr: TSV Friedenfels II - DJK Falkenberg II (1:3), SV Griesbach II - SV Leutendorf II (3:1), SG SpVgg Wiesau/Schönhaid II - TSV Neualbenreuth II (3:4); 14 Uhr: SG Großkonreuth II - SV Marktredwitz (0:11); spielfrei: TSV Bärnau II, SV Pechbrunn II, SV Holenbrunn

Kreis Amberg/Weiden

Kreisklasse West

Holt sich die SpVgg SV Weiden II (1./41) die alleinige Tabellenführung zurück? Während die Landesliga-Reservisten beim FC Kaltenbrunn (11./16) als klarer Favorit gilt, steht dem punktgleichen VfB Mantel (2./41) ein schwerer Gang bevor. Der auf eigenem Gelände erst zwei Mal bezwungene FC Vorbach (3./36) will mit einem Sieg den Anschluss an den Tabellenzweiten herstellen. Nach dem überraschenden Sieg bei Spitzenreiter Weiden fühlt sich der SV Schönkirch (8./26) stark genug, auch die Hürde beim heuer noch sieglosen SV Immenreuth (10./23) zu nehmen.

Nachholspiel: Freitag, 18.30 Uhr: SSV Brand - SV Parkstein (1:3)
Samstag, 16 Uhr: TSV Krummennaab - SV Kulmain II (1:5); Sonntag, 15 Uhr: FC Kaltenbrunn - SpVgg SV Weiden II (0:6), SSV Brand - DJK Weiden (0:6), SV Immenreuth - SV Schönkirch (2:1), SV Grafenwöhr II - Concordia Hütten (8:1), FC Vorbach - VfB Mantel (1:3), SV Parkstein - TSV Kastl (2:1)

A-Klasse Ost

Sonntag, 15 Uhr: DJK Letzau - SpVgg Vohenstrauß II (3:1), SG Leuchtenberg/Roggenstein - TSV Eslarn II (1:2), SpVgg Moosbach - ASV Neustadt (2:1), SV Altenstadt/Voh. - SV Wildenreuth (2:0), SV Plößberg II - SpVgg Pirk (0:2), TSV Flossenbürg - SV Wurz (2:1), VfB Thanhausen - TSV Püchersreuth (0:2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.