Kreisklasse West

SV Seebarn       1:3 (1:2)       SC Teublitz
Tore: Tore: 1:0 (16.) Alexander Zimmet, 1:1, 1:2 (29./33.) Morteza Haghdadi, 1:3 (90.) Dominik Lingl - SR: Ernst Sonnberger (SV Gleißenberg) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (55.) Tobias Ziereis (Seebarn) - Reserven: 3:4

(lfj) In einer sehr hart geführten Begegnung kam kaum Spielfluss zustande. Die abstiegsbedrohte Heimelf bevorzugte die rustikale Spielweise, Teublitz versuchte zunächst spielerische Akzente zu setzen, was aber nicht das richtige Mittel war. Erst nachdem Seebarn in Führung ging, setzte Teublitz ebenfalls auf Kampf und drehte durch einen Doppelpack durch Haghdadi das Spiel. Im zweiten Abschnitt vergaben die Gäste bei einigen Kontern die Vorentscheidung. Die Platzherren drängten, kamen aber zu keinen zwingenden Möglichkeiten. Die Entscheidung zugunsten des SC fiel in der Schlussminute nach einem Konter, den Lingl verwertete.
TSV Trausnitz       2:2 (2:2)       Schwarzenfeld II
Tore: 1:0 (6.) Jonas Schwandner, 1:1 (32.) Stefan Schückel, 1:2 (36.) Florian Beinhölzl, 2:2 (45.) Markus Gruber - SR: Siegfried Held (SC Altfalter) - Zuschauer: 50

(hny) Unentschieden endete das niveauarme Kreisklassenspiel zwischen dem TSV und der Reserve des 1. FC Schwarzenfeld. Energisch setzte sich Jonas Schwandner in der 6. Spielminute durch und brachte die Heimelf mit 1:0 in Front. Trausnitz war auch weiterhin am Drücker und hatte hochkarätige Torchancen, doch diese wurden überhastet vergeben. Statt einer klaren Führung für den TSV stand es nach katastrophalen Abwehrschnitzern plötzlich 1:2 für die Gäste. Markus Gruber schaffte kurz vor dem Halbzeitpfiff wenigstens noch den Ausgleichstreffer, doch sollte dies gleichzeitig das Endergebnis sein.

Im zweiten Spielabschnitt war Trausnitz zwar um den Siegtreffer bemüht, in seinen Angriffsaktionen aber viel zu harmlos.

Bayernliga Nord

FCA unterliegt

Jahn Forchheim

FC Amberg:Götz - Meyer, Götzl, Wiechers, Möller (46. Graml) - Lieder (74. Laurer), Plänitz, Müller, Gorgiev - Backens, Werner.

Jahn Forchheim:Beck - Konrad, Neudecker, Messingschlager, Finnemann - Menges, Clausnitzer, Grütze, Bauernschmidt, Roas (88. Schmidt) - Ulbricht.

Tor:0:1 (85.) Manuel Menges -SR:Michael Freund (Perlesreut) -Zuschauer:500.

Mindestens einen Punkt hätte der FC Amberg im Spitzenspiel der Fußball-Bayernliga Nord gegen die SpVgg Jahn Forchheim verdient gehabt. Doch es kam, wie es oft: Mitten hinein in die Drangperiode des FC Amberg fiel kurz vor Schluss per Konter das Gegentor durch Manuel Menges. Und mit der 0:1-Niederlage waren die Amberger am Samstag beim Debüt von Interimstrainer Bernd Scheibel um die Früchte einer starken zweiten Hälfte gebracht.

Die Folgen halten sich aber in Grenzen: Die Amberger können den Relegationsplatz zur Regionalliga weiterhin aus eigener Kraft schaffen, weil auch Konkurrent TSV Großbardorf gegen den TSV Aubstadt mit 0:1 verlor. Amberg bleibt vier Punkte hinter Großbardorf, hat aber noch zwei Nachholspiele (gegen Kleinrinderfeld und Selbitz) in der Hinterhand.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.