Kreisliga Süd: SpVgg bezwingt die DJK-SB Amberg mit 3:1 - TSG muss beim 3:1 gegen Schlusslicht ...
Wichtige Siege für Schirmitz und Weiherhammer

Weiden. (af) Das hat Seltenheitswert: Beide Vertreter des Teilkreises Weiden landeten am 21. Spieltag der Kreisliga Süd Siege. Die SpVgg Schirmitz (8./28) holte sich dank einer starken zweiten Hälfte mit 3:1 die Punkte gegen die DJK-SB Amberg (11./22). Die Chance auf den direkten Klassenerhalt wahrte die TSG Weiherhammer (12./21) durch das 3:1 über Schlusslicht SV Kauerhof (14./6).

SpVgg Schirmitz       3:1 (0:0)       DJK-SB Amberg
Tore: 1:0 (56.) Reinhard Herrmann, 2:0 (68./Handelfmeter) Reinhard Herrmann, 3:0 (83./Foulelfmeter) Reinhard Herrmann, 3:1 (90.) Benjamin Schneider - SR: Lang (FC Niedermurach) - Zuschauer: 50 - Gelb-Rot: (75.) Schimon Gabi (DJK-SB)

(du) Aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gewann die SpVgg verdient mit 3:1 gegen den Gast aus Amberg, wobei Reinhard Herrmann mit einem Hattrick den Sieg im Alleingang herausschoss. In der ersten Spielhälfte fanden die Hausherren durch hektische und zu hastige Aktionen nicht zu ihrem Spiel und hatten sogar Glück, dass der gefährlichste Gästestürmer Benjamin Schneider in der 12. Minute nur den Pfosten des SpVgg-Tores traf. Die größte Chance zum Führungstreffer für die Heimelf versiebte David Hentschel kurz vor dem Seitenwechsel.
Nach Wiederbeginn ließ zunächst Stefan Weiß für die Gastgeber freistehend eine Riesenmöglichkeit ungenutzt. Doch dann entwickelte die Schmelmer-Truppe immer mehr Druck auf das Gästetor und in der 56. Minute schlug Herrmann zum ersten Mal zu, als er nach einem Freistoß von "Matze" Dietl die zu kurze Abwehr des Gästetorhüters eiskalt ausnutzte. Als sich in der 68. Minute Jan Kasseckert mit einer feinen Einzelleistung in den Amberger Strafraum durchspielte, konnte ein Gegner den Ball nur noch mit der Hand abwehren. Den fälligen Strafstoß setzte wieder Herrmann sicher in die Maschen. Und auch einen an Stefan Riedl verwirkten Foulelfmeter verwandelte der gleiche Spieler sicher zum 3:0. In der Schlussminute gelang den Gästen durch Benjamin Schneider wenigstens noch der Ehrentreffer.

TSG Weiherhammer       3:1 (1:0)       SV Kauerhof
Tore: 1:0/3:1 (20./86.) Tobias Scheibl, 1:1 (48.) Philipp Witzel, 2:1 (72.) Fabian Hautmann - SR: Martin Speckner (SG Schloßberg 09) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (53.) Uli Schmalzl (SV)
(rgh) Mit einem Doppelpack besiegelte Tobias Scheibl die Niederlage von Kauerhof. Es kostete dem TSG-Anhang aber ganz schön Nerven, bis der Sieg unter Dach und Fach war. Einen Querpass von Markus Lang versenkte Tobias Scheibl zum 1:0. Wie schon in den Spielen zuvor, mangelte es an der Chancenauswertung. Zwei Mal Markus Lang (36./59.) und einmal Dominik Härning (69.) hatten die Möglichkeiten schon eher für die Entscheidung zu sorgen. Beim Gegentreffer kurz nach der Halbzeit war TSG-Keeper Andy Helgert machtlos. Als Philipp Witzel den Ball an der Strafraumgrenze vor die Füße bekam, zog er volley zum Ausgleich ab. Ein Zuspiel von Michael Nordgauer schob Fabian Hautmann zur Führung flach ins lange Eck. Das 3:1 in der Schlussphase war eine Kopie des ersten Treffers. Diesmal war es Michael Nordgauer, der für den mitgelaufenen Tobias Scheibl quer auflegte. Dieser sorgte mit seinem zweiten Treffer freistehend für die Entscheidung.

Statistik

DJK Utzenhofen - SV Loderhof 2:0 Tore: 1:0 (42.) Kebba Bah, 2:0 (62.) Christian Geitner - SR: Oliver Jüllig (TV Hilpoltstein) - Zuschauer: 85.
DJK Ursensollen II - Amberg II 1:2 Tore: 0:1 Philipp Wagner (27.), 1:1 David Kruppa (44.), 1:2 Philipp Paintner (89.) - SR: Bernd Schmidt (Pegnitzgrund) - Zuschauer: 90.

Germania Amberg - TuS Kastl 1:2 Tore: 1:0 Florian Danzer (5.), 1:1 Eigentor (13.), 1:2 Michael Oettl - SR: Fritz Kralinger (SV Störnstein) - Zuschauer: 60.

SV Freudenberg - FC Edelsfeld 2:1 Tore: 1:0 (18.) Matthias Schlegl, 1:1 (54.) Tom Ertl, 2:1 (87.) Florian Neiß - SR: Josef Bulla (TSV Eslarn) - Zuschauer: 120.

DJK Ensdorf - Inter Amberg 3:1 Tore: 0:1 Oktay Türksever (5.), 1:1 Dominik Siebert (15.), 2:1 Eigentor (36.), 3:1 Dominik Siebert (49.) - SR: Andreas Schloderer (FT Eintracht Schwandorf) - Zuschauer: 180.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.