Kreisliga Süd: TSG Weiherhammer erreicht ein 2:2 beim Dritten Edelsfeld - SpVgg Schirmitz ...
Eine Punkt für die Motivation

Weiden. (af) Einen überraschenden Punktgewinn feierte die TSG Weiherhammer (11./22) am 22. Spieltag der Kreisliga Süd. Die Mannschaft von Trainer Michael Nordgauer erreichte beim Tabellendritten FC Edelsfeld (39) ein 2:2 und verbesserte sich damit auf den viertletzten Platz. Die TSG-ler stecken zwar weiterhin mitten im Abstiegssumpf, aber das Remis sollte für Motivation im Saisonendspurt sorgen.

Die SpVgg Schirmitz (7./31) hat nach dem 3:1-Sieg bei SC Germania Amberg (9./30) keine Sorgen mehr, die erreichte Punktzahl dürfte für den Ligaverbleib locker ausreichen. Spitzenreiter DJK Ensdorf (1./58) benötigt aus den ausstehenden vier Spielen lediglich noch einen Sieg zum Titelgewinn.

Germania Amberg       1:3 (0:0)       SpVgg Schirmitz
Tore: 1:0 (55.) Florian Danzer, 1:1 (67.) Käs , 1:2 (74.) Michael Herrmann, 1:3 (90.) Jan Kasseckert - SR: ailbeck Mario (SC Ettmannsdorf) - Zuschauer: 70
Die Germanen begannen stark und hatten in der ersten Halbzeit mehrmals die Chance, um in Führung zu gehen. Auch die Gäste hatten gute Chancen vor dem Germanen Tor. In der 55. Minute gelang der Heimelf durch Florian Danzer die verdiente Führung. Danach gab man allerdings das Spiel aus der Hand und musste den Ausgleich durch Käs per Kopf nach einer Flanke hinnehmen. Das 1:2 erzielte Hermann in der 74. Minute. In der Schlussminute gelang den Gästen aus Schirmitz noch das 3:1.

FC Edelsfeld       2:2 (2:1)       TSG Weiherhammer
Tore: 0:1 (2.) Christoph Hermann, 1:1, 2:1 (17./38./Foulelfmeter) Bastian Kölbel, 2:2 (85.) Michael Nordgauer - SR: Tizian Hundsdörfer (TSV Kirchenlaibach) - Zuschauer: 210 - Gelb-Rot: (84.) Sven Wunder (TSG)

Kurz vor Schluss gab der FC Edelsfeld den bereits sicher scheinenden Heimsieg noch aus der Hand. Nachdem die Gäste mit dem Führungstreffer bereits in der zweiten Minute furios starteten, übernahmen die Platzherrren das Kommando und kamen auch durch Kölbel zum Ausgleich. Nun verflachte die Partie aber und erst gegen Ende der ersten Hälfte ergaben sich wieder Torraumszenen. Der einschussbereite Ertl wurde umgerissen und Kölbel verwandelte den Strafstoß zur 2:1-Pausenführung.
Nach dem Seitenwechsel dominierte der FCE das Geschehen und drängte immer energischer auf die Entscheidung. Die TSG wehrte sich mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln und konnte sich so im Spiel halten. Bei einer Riesenchance versuchten sich gleich mehrere FC-Stürmer, Ertl traf nur die Latte und Kölbel scheiterte alleinstehend vor Torwart Helgert. Der eingewechselte Nordgauer war nach einem Eckball zur Stelle und traf zum Ausgleich.

Statistik

SV Kauerhof - DJK Ensdorf 1:5 Tore: 0:1 (35.) Daniel Bachfischer, 1:1 (36.) Andreas Pirner, 1:2 (45.) Julian Trager, 1:3 (65.) Andreas Seitz, 1:4 (71.) Dominik Siebert, 1:5 (88.) Eigentor -SR: Joachim Schneider (Nürnberg) - Zuschauer: 130.

TuS Kastl - SV Freudenberg 3:0 Tore: 1:0 (5.) Daniel Riehl, 2:0 (75./Foulelfmeter) Johannes Kölbl, 3:0 (80.) Daniel Riehl - SR: Stefan Großhauser - Zuschauer: 80 - Besonderes Vorkommnis: (65.) Torwart Maxi Bleisteiner (TuS) hält Foulelfmeter

Inter Bergsteig - DJK Utzenhofen 0:6 Tore: 0:1 (8.) Johannes Prüfling, 0:2 (12.) Daniel Geitner, 0:3 (36.) Tobias Ferstl, 0:4 (49.) Sebastian Schwarzfischer, 0:5 (56.) Tobias Ferstl, 0:6 (64.) Eigentor Ronny Gäßner - SR: Gerd Söllner (FC Rieden) - Zuschauer: 80.
FC Amberg II - DJK Amberg 5:1 Tore: 1:0 (2.) Philipp Götzfried, 2:0 (25.) Tobias Laurer, 3:0 (37.) Heiko Giehrl, 3:1 (63.) Benjamin Schneider, 4:1 (68.) Dennis Kramer, 5:1 (74.) Mario Augsberger - SR: Andreas Klink - Zuschauer:100.

SV Loderhof - DJK Ursensollen 1:3 Tore: 1:0 (17.) Alexander Amsel, 1:1 (42.) Tobias Eichermüller, 1:2 (55.) Jan Vanek, 1:3 (81.) Thomas Kotzbauer - Zuschauer: 40 - Gelb-Rot: (90.) Daniel Maltsev (SVL).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.