20.09.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Krenfleisch und Küchel: Langes Kirwa-Wochenende steht bevor

Krenfleisch und Küchel: Langes Kirwa-Wochenende steht bevor (msh) Die Kirwa lebt wieder: Der erst im Mai neu gegründete Kirwaverein (Bild) lädt vom 25. bis 29. September zum Feiern ein. Zum Auftakt der Kirwatage werden am Donnerstag ab 18 Uhr in der Gaststätte Wolfram Krenfleisch und Bratwürste mit Kraut serviert. Für Unterhaltung sorgen die "Schwarzenbacher Schenkelzinterer". Zudem wird ein Kirwa-Baum aufgestellt. Am Freitag, 26. September, folgt der Kirwa-Zoigl des Heimatvereins im Taubnschusterhaus.
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Die Kirwa lebt wieder: Der erst im Mai neu gegründete Kirwaverein (Bild) lädt vom 25. bis 29. September zum Feiern ein. Zum Auftakt der Kirwatage werden am Donnerstag ab 18 Uhr in der Gaststätte Wolfram Krenfleisch und Bratwürste mit Kraut serviert. Für Unterhaltung sorgen die "Schwarzenbacher Schenkelzinterer". Zudem wird ein Kirwa-Baum aufgestellt. Am Freitag, 26. September, folgt der Kirwa-Zoigl des Heimatvereins im Taubnschusterhaus. Tags darauf steigt das Oktoberfest des VW-Teams in der SCE-Halle. Für Sonntag, 28. September, lädt der Kirwaverein zum gemeinsamen Besuch des Gottesdienstes ein, anschließend steht ab 10 Uhr ein Weißwurstfrühstück in der Gaststätte Wolfram an. Ab 14.30 Uhr gibt es dort Kaffee, Küchel und Kuchen. Zum Kirwa-Ausklang kommen die Kirwa-Fans am Montag, 29. September, ab 17 Uhr erneut in der Gaststätte Wolfram zusammen. Für musikalische Unterhaltung ist dann ebenfalls gesorgt. Bild: msh

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.