Kühles Wetter hält Pfarrei nicht vom Feiern ab - Ausweichen ins Pfarrheim
"Rückt zusammen!"

Ein deftiges Mittagessen gehört zu jedem Pfarrfest. Die Auswahl war groß genug, um den Hunger zu stillen. Viele Besucher blieben nach dem Frühschoppen gleich da. Bild: do

A so a Kält! Ein bisschen verwöhnt von den frühsommerlichen Temperaturen beim Bischofsbesuch stöhnten die Eschenbacher am Sonntagvormittag über das wenig einladende Festtagswetter. Auch der Wettersegen des Regensburger Oberhirten half nicht weiter. Das Pfarrfest musste deshalb im Pfarrheim stattfinden. Vom Besuch abschrecken ließen sich die Angehörigen der Pfarrgemeinde dennoch nicht.

Bei sieben Grad Außentemperatur am Vormittag verlegte Stadtpfarrer Thomas Jeschner den Festgottesdienst kurzerhand vom Kirchplatz in die Stadtpfarrkirche. Auch der Festbetrieb nach der Messe war nach schleppendem Beginn ansprechend. Jedenfalls hieß es an den Essensständen schon am frühen Abend "ausverkauft". Bei kühlen zehn bis zwölf Grad draußen schmeckten Farmerbraten, Steaks oder Bratwürste besonders gut.

Schon bei der Festmesse, musikalisch gestaltet von der Stadtkapelle, versuchte der Stadtpfarrer, auf die veränderte Situation einzustimmen: "Mit dem Segen des Dreifaltigen Gottes gelingt jedes Pfarrfest. Gehet deshalb hin in Frieden und bleibt beim Fest." Das Evangelium nach Johannes aufgreifend - "Ein neues Gebot gebe ich euch: Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt ihr einander lieben" -, empfahl der Dekan den Gläubigen, sich füreinander Zeit zu nehmen. Das gelte für ein Pfarrfest genauso wie für ein Glaubenszeugnis.

Im Besuch des Festes sah der Seelsorger auch ein Zeichen für das gegenseitige Stärken im Alltag. "Rückt zusammen und ermutigt euch in der Begegnung und im Gespräch", appellierte er an die Gottesdienstbesucher.

Feierlaune war nach dem Schlusssegen angesagt. Das Essen und Trinken für einen guten Zweck nahm beim Frühschoppen im Pfarrsaal Fahrt auf. Die Stadtkapelle unter Leitung von Thomas Murr bot dazu schwungvolle Unterhaltung vom Feinsten (weiterer Bericht folgt).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.