13.04.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Kunstvolle Schalungstechnik beim Brückenbau

Kunstvolle Schalungstechnik beim Brückenbau Die Arbeiten auf dem Garteschaugelände neigen sich langsam dem Ende zu. Details sind es, die jetzt noch zu erledigen sind. Bautätigkeiten sind derzeit an der Fuß- und Radbrücke, die den Stadtteil Büttelloch mit dem Fischhofpark verbindet festzustellen. Augenfälligste Erscheinung dabei ist das Tragegerüst für die Schalung des Brückenüberbaus. Die 19 Meter langen Leimbinder aus Holz werden auf die beiden Widerlager der Brücke aufgesetzt. Auf dem Tragegerüst wird
von Redaktion OnetzProfil

Die Arbeiten auf dem Garteschaugelände neigen sich langsam dem Ende zu. Details sind es, die jetzt noch zu erledigen sind. Bautätigkeiten sind derzeit an der Fuß- und Radbrücke, die den Stadtteil Büttelloch mit dem Fischhofpark verbindet festzustellen. Augenfälligste Erscheinung dabei ist das Tragegerüst für die Schalung des Brückenüberbaus. Die 19 Meter langen Leimbinder aus Holz werden auf die beiden Widerlager der Brücke aufgesetzt. Auf dem Tragegerüst wird in Nut- und Federtechnik Bretter angebracht, die als Sichtschalung für die Betonarbeiten dienen. Bild: Grüner

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp