03.05.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Kuscheln, füttern, melken: Beim HPZ-Projekttag im Lückenrieth ist Franz-Josef ein kleiner Star

Kuscheln, füttern, melken: Beim HPZ-Projekttag im Lückenrieth ist Franz-Josef ein kleiner Star (fz) Für Regina Scharnagl war es Arbeit und Teil der Ausbildung. Für sieben Bewohner des Wohnheims im Heilpädagogischen Zentrum Irchenrieth (HPZ) ein erlebnisreicher Tag, den sie lange nicht vergessen werden. Die Störnsteinerin Scharnagl ist Heilerziehungspflegerin im HPZ und macht ihre Ausbildung zum Fachwirt für Erziehungswesen. Zur Prüfung, die sie schriftlich schon bestanden hat, gehört auch das Praxisproje
von Ernst FrischholzProfil

Für Regina Scharnagl war es Arbeit und Teil der Ausbildung. Für sieben Bewohner des Wohnheims im Heilpädagogischen Zentrum Irchenrieth (HPZ) ein erlebnisreicher Tag, den sie lange nicht vergessen werden. Die Störnsteinerin Scharnagl ist Heilerziehungspflegerin im HPZ und macht ihre Ausbildung zum Fachwirt für Erziehungswesen. Zur Prüfung, die sie schriftlich schon bestanden hat, gehört auch das Praxisprojekt, mit Behinderten einen Tag auf einem Bauernhof zu gestalten. Der Erlebnisbauernhof von Sabine Gruber (eine geborene Störnsteinerin) in Lückenrieth war das ideale Objekt. Die Behinderten waren begeistert dabei, schüttelten Butter, fütterten Kühe, probierten das Melken und stiegen auf den Heuboden im Gruberhof hinauf. Während Regina dem Egon die Katze zum Streicheln auf den Schoß setzt, gibt Melanie dem kleinen Schaf "Franz-Josef" die Flasche, weil dessen Mutter keine Milch hat. Der kleine Franz-Josef kennt keine Scheu und zieht mit so großem Durst an der Flasche an, dass eine Betreuerin die zierliche Melanie halten muss. Bild: fz

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.