Landesliga Mitte

Cham kann weiter aufschließen

Schwarzenfeld. (kap) Zwei Nachholspiele setzte Spielleiter Thomas Graml während der Woche in der Landesliga Mitte an. Am Mittwoch um 18.15 Uhr erwartet der ASV Cham (3./49) den FC Tegernheim (13./32). Beim 1:1 gegen den TSV Bogen (2./58) knöpfte die Truppe von Trainer Rüdiger Fuhrmann den Gästen einen Zähler ab, was ihnen prompt die Tabellenführung kostete. Um vielleicht noch einmal zum Führungsduo aufzuschließen, muss die Heimelf unbedingt gewinnen. Die Gäste sind mit Vorsicht zu genießen, was fünf Auswärtssiege deutlich unterstreichen.

In der zweiten Begegnung am Mittwoch um 18.45 Uhr empfängt der abstiegsgefährdete SV Seligenporten II (16./29) den TSV Bad Abbach (9./36).

Dienstag, 18.15 Uhr: ASV Cham - FC Tegernheim (2:1); Mittwoch, 18.45 Uhr: SV Seligenporten II - TSV Bad Abbach (2:4).

Frauenfußball

TV macht schon zur Pause alles klar

Tore: 0:1 (11.) Kathi Tenschert, 0:2 (13.) Alex Neubauer, 0:3 (30.) Jenny Werner, 0:4 (42.) Steffi Meiler, 0:5 (72./Eigentor), 0:6 (87.) Silke Preßl - Rot: (40.) Andrea Armer (Nabburg)
(wbi) Am Sonntag machte der TV Nabburg im Spiel beim ASV Neustadt das halbe Dutzend voll. Mit 6:0 siegten die TV-Fußballerinnen und bleiben in der Spitzengruppe der BOL.

Nabburg begann spielstark, ließ den Ball laufen und setzte die Außen gut ins Spiel ein. So entstanden auch die ersten beiden Tore über die rechte Seite durch Kathi Tenschert und über die linke Seite durch Alex Neubauer. Nabburg gab das Heft nicht aus der Hand und legte in der 30. Minute durch ihre Mittelstürmerin Jenny Werner und in der 42. Minute durch Steffi Meiler zum 4:0-Halbzeitstand nach. Kurz vor der Pause musste noch die Nabburgerin Andrea Armer mit Rot vom Platz.

Durch die Überzahl kam Neustadt in der zweiten Hälfte besser ins Spiel und erspielte sich mehrere Torchancen. Die junge Torfrau Christina Gradl aus der B-Juniorinnen-Mannschaft des TV Nabburg hielt jedoch die "Null" fest. In der 72. Minute erhöhten die Nabburgerinnen durch ein Eigentor des Gegners auf 5:0. Silke Preßl setzte in der 87. Minute noch den Schlusspunkt zum verdienten 6:0.
Am kommenden Samstag erwartet der TV den 1. FC Schlicht, der nach der 7:0-Pokalschlappe hoch motiviert antreten dürfte.

Schlecht sind die Aussichten dagegen für die Frauen II des TV Nabburg. Die zweite Mannschaft verlor in Schwarzenfeld mit 1:4 und konnte somit den Abstiegsplatz in der Bezirksliga Nord nicht verlassen. Am nächsten Spieltag kommt es zum Abstiegsduell gegen den SV Altendorf.

Die Landesliga-B-Juniorinnen des TV Nabburg holten ihren zweiten Sieg in der Rückrunde. In einer hart umkämpften Partie gegen den SV Reitsch (Kronach) aus Oberfranken gelang in der letzten Minute noch der 2:1-Siegestreffer. Beide Treffer für Nabburg erzielte Tanja Stahl. Platz 3 in der Landesliga Nord wurde dadurch verteidigt. Am Sonntag kommt mit dem 1. FC Schweinfurt 05 ein abstiegsgefährdeter Gegner nach Nabburg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.