Landrat Andreas Meier und die CSU-Fraktion wollen Projekt "Pro Business" unterstützen - Start ...
Anlaufstelle für Berufsrückkehrerinnen

Parkstein. (mor) Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist die Zielsetzung des Projekts "Pro Buisness". Träger ist die Agentur für Arbeit in Weiden. In Zusammenarbeit mit den Netzwerkpartnern und den lokalen Bündnissen für Familie in Neustadt, Weiden und Tirschenreuth spricht sich die CSU-Kreistagsfraktion für eine Förderung des Vorhabens aus.

Barbara Mädl, Gleichstellungsbeauftragte am Landratsamt, stellte die Aktion "Pro Buisness" vor. Die Sensibilisierung von Unternehmen für familienorientierte Personalpolitik in Zusammenarbeit mit der Industrie und Handelskammer und die Verbesserung der Betreuungssituation von Kindern sind die Ziele von "Pro Buisness", das auch eine Anlaufstelle für Wiedereinsteigerinnen in das Berufsleben sein soll.

Innovativer Ansatz ist die Einrichtung einer Stelle zur ganzheitlichen, individuellen Beratung und Betreuung von Berufsrückkehrerinnen. Damit soll der Fachkräftebedarf insbesondere bei kleinen und mittleren Unternehmen gedeckt werden. Die Erwerbsbeteiligung von Frauen durch Beseitigung von Nachteilen bei der beruflichen Eingliederung soll ebenfalls vollzogen werden.

Die Bundesanstalt für Arbeit stellt ein jährliches Budget zur Verfügung, das allerdings eine Kofinanzierung durch Projektpartner erfordert. IHK, Handwerkskammer, Unternehmensvereinigungen und die Bündnisse für Familie in der nördlichen Oberpfalz sollen jährliche Mittel beisteuern.

Fraktionschef Stephan Oetzinger, Landrat Andreas Meier und die CSU-Kreisräte befürworten das Projekt und stellen eine mögliche Förderung des Landkreises im gleichen Anteil wie die weiteren kommunalen Träger in Höhe von 24 500 Euro in Aussicht. Im Herbst soll in den Kreis-Gremien entschieden werden, Start von "Pro Buisness" ist im Januar 2015. Die Laufzeit beträgt zwei Jahre.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.