Langjähriger Organisator Karl Weiß heuer selbst unter den Teilnehmern
Erinnerungen an Erstkommunion

Vor einem halben Jahrhundert trat diese Gruppe zum ersten Mal an den Tisch des Herrn.
Seit 1968 feiert die Pfarrei den Tag der Jubelkommunion, und seit dieser Zeit organisiert Karl Weiß dieses Fest. Diesmal war er selbst unter den Jubilaren, denn er hat vor 70 Jahren die Erstkommunion empfangen. Weiß hat heuer 122 Einladungen versandt, 43 Jubilare meldeten sich zurück und zogen unter Glockengeläut feierlich in die Kirche ein.

Von den 70-jährigen Jubilaren waren 10 gekommen, von den 60-jährigen 4, von den 50-jährigen 8, von den 40-jährigen 12. Ihr 25-jähriges Kommunionjubiläum feierten 9 Teilnehmer. Die weiteste Anreise hatte Teresa Bonleitner (geb Pistory) aus Bad Endorf. In seiner Predigt nahm Pfarrer Arnold Pirner den "Sonntag des guten Hirten" zum Anlass, um alle aufzufordern, ein guter Hirte zu sein.

In den Fürbitten wurde für alle früheren Lehrer und Priester gebetet. Pirner verlas auch die Namen der bereits Verstorbenen der jeweiligen Jubeljahrgänge. Der Kirchenchor Sankt Martin unter Leitung von Ulrike Schwab gestaltete den Gottesdienst mit der Messe von Gounod. Zum Schluss erklang das Lied "Wir grüßen dich Jungfrau", vorgetragen von Gertrud Werner und Ulrike Schwab. Zum gemeinsamen Mittagessen ging es dann in den Gasthof Tretter, wo so manche Erinnerung wach wurde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.