Lea, Lena, Lilian und Michael zum ersten Mal am Tisch des Herrn: Konfirmation in St. Georg
Segen für vier junge Gläubige

Unter den Klängen des Posaunenchores zogen am Hirtensonntag die drei Mädchen Lea, Lena und Lilian und Michael als einziger Junge in die St. Georgskirche ein. Wegen der Pfarrstellenkürzung der Kirchengemeinden Eschenfelden und Königstein wurde der traditionelle Konfirmationstermin vom Weißen Sonntag auf den Hirtensonntag eine Woche später verlegt.

Die Kirche wurde zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder von den Konfirmanden mit ihren Eltern selbst geschmückt.

Kränze gebunden

Am vergangenen Dienstag trafen sich viele fleißigen Helferinnen aus Königstein und Eschenfelden, um Kränze, Girlanden und Bögen aus Buchs und Tannenzweigen zu binden. Pfarrer Konrad Schornbaum freute sich, dass diese Tradition, die in Eschenfelden immer noch existiert, auch in Königstein wieder auflebt. Der Posaunenchor unter der Leitung von Bettina Blendinger-Schröck umrahmte die Feier musikalisch. Ebenso sang der Gospelchor moderne Lieder, die sich die Konfirmanden gewünscht hatten.

"Die Suche nach Gott bleibt jetzt Eure eigene Lebensaufgabe", mahnte Pfarrer Schornbaum die Konfirmanden in seiner Ansprache. Sie sollten sich nicht mit Halbwahrheiten und Ersatzlösungen zufrieden geben, die die Welt ihnen immer wieder anböte.

Zusammen mit den Eschenfeldener Konfirmanden trugen die vier Königsteiner "Meine Zeit steht in Deinen Händen" vor. "Von nun an seid Ihr mündige Christen", erklärte Pfarrer Schornbaum, nachdem sie das feierliche Bekenntnis ablegten, das sie mit "Ja mit Gottes Hilfe" bekräftigten. Der Segen und die Handauflegung durch den Geistlichen besiegelte die Feierstunde. Schornbaum bat die jungen Gläubigen zum ersten Mal an den Tisch des Herrn.

"Mit der Konfirmation seid Ihr zum Abendmahl zugelassen und dürft selbst Pate werden", sagte der Pfarrer abschließend.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.