09.07.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Learning Campus

von Redaktion OnetzProfil

Seit 2004 gibt es das Ferienprogramm. In diesem Jahr geht es mit 18 Kommunen und sechs Unternehmen aus Nordbayern an den Ferienstart. Damit stellt das Programm nach eigenen Angaben die "größte Ferienfreizeit Nordbayerns" dar.

"Ein Konzept wie dieses dürfte in Deutschland einzigartig sein", ist die Trabitzer Bürgermeisterin Carmen Pepiuk überzeugt. Im Trabitzer Ortsteil Zessau hat "Learning Campus" seinen Sitz, und von hier aus organisiert das Unternehmen unter anderem auch Mittags- und Nachmittagsbetreuung an Schulen, Klassenfahrten, Familienbetreuungen und Erziehungsbeistandschaften. Seit diesem Jahr ist es Träger der Jugendherberge Burg Hohenberg und nutzt sie als Bildungsstätte, Schullandheim und Lernort.

Aktuelle Infos rund um die Ferienprogramme für das Kemnather Land und den Raum VierStädtedreieck/Parkstein/Weiherhammer/Vilseck gibt es unter www.ferien.learningcampus.de . Anmeldungen sind noch bis 30. Juli bei den Partnergemeinden und -unternehmen möglich. (bjp)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.