27.04.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

"Lichtblicke" lädt am 9. Mai zum Marienlob in die Pfarrkirche St. Martin nach Luhe Trompete und Flügelhorn

von Redaktion OnetzProfil

Luhe. (ms) Der Mai gilt als Marienmonat. Viele Kirchen ziert ein liebevoll aufgebauter Maialtar mit schönem Blumen- und Kerzenschmuck. Die NT-Hilfsaktion "Lichtblicke" knüpft im Wonnemonat an ihre Tradition an und lädt am 9. Mai um 17 Uhr zum musikalischen Marienlob in die Luher Pfarrkirche St. Martin ein.

Zahlreiche Gruppen und Solisten stellen sich in der Dienst der guten Sache und singen zur Ehre der Gottesmutter. Die Akteure verzichten zugunsten von "Lichtblicke" auf eine Gage. Der Eintritt ist frei, Spenden kommen Hilfsbedürftigen in der Region zugute. Unter Regie von Gerhard und Ulrike Schwab wird den Zuhörern an Christi Himmelfahrt ein anspruchsvolles Programm geboten: vierstimmige Chorsätze, Solostücke, Gesang und Instrumentalstücke auf Trompete und Flügelhorn mit Klavierbegleitung. Mitwirkende sind: ChorDiSono, Kirchenchor St. Martin, Sopranistin Gertrud Werner, Johannes Brem aus Weiden (Trompete, Flügelhorn), ein ehemaliger Schüler der Anton-Bruckner-Musikschule.

Von der Anton-Bruckner-Musikschule wirken mit: Noah Käs aus Luhe (Trompete), Emma Hammer aus Luhe (Gesang), Luisa Schwab aus Luhe (Klavier), Lisa Windisch aus Luhe (Klavier).

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp