12.02.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Marktgemeinde unterstützt Projekt der Katholischen Jugend Köblitz - Aus der Nichtöffentlichen Neuland mit Kartoffeln und Sonnenblumen

von Claudia Völkl Kontakt Profil

Der Katholischen Jugend Köblitz wird zur Durchführung des Neu-Land-Projektes ein 400 Quadratmeter großes Gelände nahe dem neuen Baugebiet "Bergäcker" überlassen.

Als Bürgermeister Georg Butz in der letzten Markratssitzung Beschlüsse aus der "Nichtöffentlichen" bekannt gab, konnte sich wohl kaum einer der Zuhörer etwas unter dieser KLJB-Aktion vorstellen. Hinter der Kampagne des Kreisverbandes steckt folgendes: Jugendliche gestalten mit Kreativität und Tatendrang ein Stück Land in ihrer Gemeinde. Ideen gibt es zuhauf: Auf der Neu-Land-Fläche könnte - so auf der KLJB-Homepage nachzulesen - ein Schwein gemästet werden, dass dann beim Schlachtfest mit den Dorfbewohnern verspeist wird. Durch Baumpflanzaktionen könnte ein ganzer KLJB-Wald entstehen. Oder wie wäre es mit dem Bau großer Skulpturen, die das Leben auf dem Land symbolisieren? Die KJK entschied sich dafür Sonnenblumen und Kartoffeln anzubauen. Im Herbst wird dann zu einem großen Kartoffelfeuer eingeladen.

An den Unkosten der Musikschule Pfreimd beteiligt sich der Markt im Jahre 2003 mit 200 Euro. Beschlossen wurde auch die Aktualisierung der Architektenverträge für die weitere Sanierung der Schule in Unterköblitz. Ein von der Flachglas im Rahmen eines Hallenanbaus vorgelegter Stellplatznachweis wurde genehmigt, ein Pachtantrag für eine Gartenfläche am Jugendheim hingegen abgelehnt. Für die Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsberechnung zum Betrieb eines Klein-Blockheizkraftwerkes für die Wärme- und Stromversorgung in der Schule Unterköblitz sah der Bauausschuss keine Notwendigkeit.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.