01.07.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

"Mein grünes Paradies"- Konzept für freie Natur

von Redaktion OnetzProfil

Martin Exner präsentierte eine Idee: "My green Paradise" (Mein grünes Paradies), für das er sogar ein eigenes Logo entworfen hatte. Er möchte eine Bewegung in Gang setzen, in der sich möglichst viele Gartenbesitzer dazu bekennen, mindestens einen Quadratmeter ihres Gartens ausschließlich die Natur walten zu lassen, also jegliche Pflegeeingriffe zu unterlassen.

Bewuchs entfernen, einen nackten Boden durch Abdecken schaffen, dann könne man die natürliche Sukzession zulassen - dazu rät Exner ausdrücklich. Schon bald seien ansiedelnde Wildpflanzen und eine ei reiche Insektenwelt, farbenfrohe Schmetterlinge und vieles mehr im eigenen Garten zu entdecken und zu bewundern.

Der Aufwand sei gering. Das Ergebnis aber lohne sich - sowohl für die Gartler als auch für die Natur- und Pflanzenwelt.

Das sind Ziele, die auch von der Kreisfachberatung seit vielen Jahren propagiert werden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.