03.09.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Minister Söder eröffnet neue Besucherplattform Gute Aussichten auf der Burg

Mit einem Felssturz tauchte die Burg Veldenstein im vergangenen Jahr in den Schlagzeilen auf. Weit bessere Nachrichten liefert sie heuer: Die mittelalterliche Anlage bekommt mit einer Aussichtsplattform eine neue Attraktion. Den weiten Blick über die Pegnitzauen und den Veldensteiner Forst wird am Sonntag der bayerische Finanz- und Heimatminister Markus Söder genießen.

Auf Burg Veldenstein bauen mehr als 50 Kunsthandwerker am Sonntag einen Markt auf. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Die Burg Veldenstein, Wahrzeichen des Markts Neuhaus a.d.Pegnitz, gehört dem Freistaat Bayern. "Sie soll auch künftig für Besucher als ein Freizeitort erhalten werden und erlebbar bleiben. Mit der Eröffnung der Aussichtsplattform ist ein erster Schritt getan", schreibt das Finanzministerium. Bürgermeister Josef Springer und Minister Söder durchtrennen am Sonntag, 7. September, um 10 Uhr das Band.

Anschließend öffnet die Burg ihre Tore um 11 Uhr zur siebten Auflage des Markts für Kunsthandwerker. Der Eintritt ist frei. Mehr als 50 Künstler und Handwerker präsentieren Kunstwerke aus Glas, Stein und Eisen, Figuren aus Holz, Körbe, florale Dekorationen, Keramik für Haus und Garten, Schmuck aus verschiedenen Materialien, Handarbeiten aus Wolle und Filz, Karten, Bilder und Unikate aus Papier.

Inspirierend wirken die Gerüche von Pflanzenölseifen, Duft- und Dinkelkissen. Auch Marmeladen, Honig und Liköre sind im Angebot. Klöppler, Drechsler und Glasbläser lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Lohnend dürfte ein Besuch der Ausstellung alter Bilder und Postkarten zum Thema "Historische Frankenpfalz" im Südturm werden. Die Gäste haben die Gelegenheit, kostenlos an Burgführungen teilzunehmen. Basteln und Kinderschminken machen derweil den Kleinen Spaß.

Zur Stärkung werden Hausmacher-Spezialitäten aus der Region serviert; im Biergarten spielt die Musik. Parkplätze sind am Bahnhof vorhanden. Der Fußweg zur Burg dauert von dort aus zehn Minuten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.