Mitterteich.
Polizeibericht Ohrfeige und Griff zur Scheckkarte

Leicht verletzt wurden zwei Autofahrer am Freitag bei einen Zusammenstoß. Bild: hfz
Zu einer "handfesten" Auseinandersetzung kam es bei einem Paar in Mitterteich. Die Geschädigte erhielt von ihrem Lebenspartner eine Ohrfeige, woraufhin sie mit dem BRK zu einem HNO-Arzt gebracht werden musste. Als "Gegenleistung" der Ohrfeige bediente sich die Geschädigte an den EC-Karten ihres Partners.

Rohe Kräfte im Toilettenhäuschen

Tirschenreuth. Für dieses "Geschäft" ist die Herrentoilette am Volksfestplatz wirklich nicht der rechte Ort. In der Nacht auf Samstag zwischen 22 und 1 Uhr ließen unbekannte Besucher eher rohen Kräften in den Häuschen walten. Bei dem Besuch wurden eine Toilettenschüssel und ein Pissoir zertrümmert. Der Sachschaden beträgt rund 300 Euro.

Schuss mit der Steinschleuder

Tirschenreuth. Auf eine eher "rustikale" Waffe hat ein Unbekannter zurückgegriffen. Vermutlich mit einer Steinschleuder ist am Samstag um 9.10 Uhr eine Fensterscheibe eines Gebäudes am Klenauer Weg beschädigt worden. Der Stein blieb im Zimmer liegen. Der Schaden liegt bei etwa 200 Euro.

In Straßengraben gedrängt

Leicht verletzt überstanden zwei Autofahrer am Freitag einen Zusammenstoß. Gegen 8 Uhr wollte ein 62-Jähriger mit seinem Wagen von einem Feldweg auf die Bundesstraße 15 einfahren. Dabei übersah der Mann einen aus Richtung Mitterteich kommenden Wagen eines 39-Jährigen. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der 39-Jährige mit seinem Auto in den Straßengraben gedrängt. Dort überschlug sich das Fahrzeug und blieb im angrenzenden Acker auf dem Dach liegen. Der 39-Jährige konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Die beiden Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 7000 Euro.

Unachtsamkeit

Ebenfalls am Freitag, gegen 13.30 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 299 bei Mitterteich zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Personenwagen. Aus Unachtsamkeit fuhr die 42-jährige Fahrzeugführerin auf den vorausfahrenden Wagen auf, der verkehrsbedingt abbremsen musste. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 6500 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.