14.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Mundgeblasenes Glas aus Waldsassen für künstlerisch gestaltetes Fenster im Rathaus von Chodau/CZ Überzeugendes Dokument der Partnerschaft

Der Abordnung aus Waldsassen gehörten an Bürgermeister Bernd Sommer und die beiden Museumsleiter Adolf Gläßel und Robert Treml. Außerdem waren mit dabei Hans-Reiner Meindl und seine Frau Gudrun Judenmann-Meindl, beide Gesellschafter der Glashütte Lamberts.

von Autor TMLProfil

Sie alle fuhren jetzt ins gut 50 Kilometer entfernte Chodov/CZ, ganz in der Nähe von Karlsbad. Anlass des Ausflugs ins Nachbarland: Die Präsentation eines neuen Glasfensters im Rathaus. Nachdem Chodov seit 2004 - also seit genau zehn Jahren - eine Partnerschaft mit der Stadt Oelsnitz im Erzgebirge unterhält, wurde dieses Fenster auf Anregung der Stadt Oelsnitz entworfen und eingebaut.

Sinnreiche Symbole

In den künstlerisch gestalteten vier Feldern dieses Fensters sollten die sinnreichen Symbole der tschechischen Kommune Chodov abgebildet werden. In dem Bild zum Ausdruck kommen sollten außerdem die lebensvollen Verbindungen mit der Partnerstadt Oelsnitz. Auch die Paten- und angehenden Partnerstadt Waldsassen sollte vertreten sein. Die Bürgermeister von Chodov, Josef Horak und Patrik Pitzinger, waren stolz darauf, als sie den erschienenen Abordnungen aus Oelsnitz und Waldsassen sowie weiteren Gästen das neue, überaus farbenprächtige Glasfenster präsentieren durften. Dessen Gläser waren aus der Waldsassener Glashütte Lamberts bezogen worden. Sie stellt bekanntlich mundgeblasenes Flachglas in traditioneller handwerklicher Fertigung her.

Gelungenes Werk

Die Bürgermeister Bernd Sommer von Waldsassen und Josef Richter von Oelsnitz brachten ihre Freude über das gelungene Werk zum Ausdruck. Beeindruckt zeigten sich die beiden Fachleute aus Oelsnitz, die das Werk entworfen und geschaffen hatten. Die Sprecher versicherten, dass das neue Fenster ein überzeugendes Dokument der weiteren Partnerschaft und Zusammenarbeit der drei Kommunen bilden und bleiben sollte. (Weiterer Bericht)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.