03.09.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Museum öffnet Außenstellen mit Angebot für Jung und Alt Familien unter Strom

Einmal bügeln wie zu Omas Zeiten - auch das ist neben vielen weiteren Aktionen vor allem für Kinder und Jugendliche beim Familiennachmittag im Bergbau- und Industriemuseum Theuern mit seinen Außenstellen möglich. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Das Bergbau- und Industriemuseum Theuern lädt am Sonntag, 7. September, ab 14 Uhr zum Familiennachmittag in seine Außenstellen ein. Aktionen für Jung und Alt sollen keine Langeweile aufkommen lassen. Auch die Pforten des ansonsten nicht zugänglichen Förderturms und Maschinenhauses der Grube Bayerland werden geöffnet.

Staub und Lärm erwartet die Besucher im Hammerwerk, wo sie einem Schmied über die Schulter schauen können, wie er mit Kraft, Feuer und einem Amboss glühendes Eisen bearbeitet (Führungen ab 14.30 Uhr). Im historischen Teil der Strom-Ausstellung dreht sich alles um Energie wie zu Omas Zeiten. Die zweite Hälfte der von der Bayernwerk AG modernisierten Schau bezieht sich auf die moderne Welt des Stroms mit Wind-, Wasserkraft, Sonnen- und Bioenergie. Unter Anleitung von Bayernwerk-Azubis dürfen Kinder Lötkolben und andere Werkzeuge ausprobieren (sie basteln einen LED-Würfel zum Mitnehmen).

Es gibt ein Energie-Modellhaus, außerdem stehen zwei Fahrräder zur "Stromproduktion" zur Verfügung. Für Spaß soll ferner der "heiße Draht", ein Geschicklichkeitsspiel, sorgen. Erschöpfte Besucher können sich bei einer Tasse Kaffee und selbst gebackenen Kuchen stärken. Eintritt: Erwachsene 2, Kinder 1 Euro. Mehr Info: www.kultur-schloss-theuern.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp