06.05.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Nach dem Gelehrten ein Seelsorger als Papst Glaube und Kirche

von Redaktion OnetzProfil

Papst Franziskus. Bild: dpa
Der Rücktritt von Benedikt XVI. hat in der katholischen Kirche viele Diskussionen ausgelöst. Zumal nach dem Theologen, dem Gelehrten Joseph Ratzinger nun mit Papst Franziskus der Seelsorger Jorge Mario Bergoglio auf dem Stuhl Petri sitzt. Die Katholische Akademie in Bayern hat die Debatte über die Bedeutung des Wechsels aufgenommen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp