20.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Nachtschwimmen am Samstag, 23. August Country im Bad zur Pizza-Suppe

Da haben sich Schwimmmeister Max Wagner und seine Mannschaft von der Wasserwacht gemeinsam mit Badcafé-Pächter Markus Meier wieder etwas einfallen lassen: Am Samstag, 23. August, laden sie im Freibad Rieden ab 19 Uhr zum Nachtschwimmen ein. Das wäre an sich nichts Neues, aber diesmal spielen dazu, wie schon vor zwei Jahren, wieder "The Sunny Bottom Boys."

Schwimmmeister Max Wagner freut sich mit Chris Kaempfert, Schlagzeuger der "Sunny Bottom Boys", und Badcafé-Pächter Markus Meier (von links) auf das Nachtschwimmen mit Country-Musik am Samstag. Bild: sön
von Hubert SöllnerProfil

Nachtschwimmen gibt es im Riedener Freibad schon seit mehr als 25 Jahren. Diesmal wird die Gaudi begleitet von einer Country-Band aus Regensburg, die amerikanische "Folksmusic" wie Bluegrass, Western Swing, Oldtime Country und guten alten Rock'n Roll so interpretiert, dass sie authentisch und dennoch "backfrisch" und selbstbewusst rüberkommt. Scotty Bullock, Doc Tailor, José Sanchez, Chris Kaempfert und Charly Stoiber - "die Jungs mit dem sonnigen Gemüt", so die freie Übersetzung des Bandnamens - begeistern nicht nur Deutschland.

Auf vielen Veranstaltungen und Festivals in Österreich, der Schweiz, Italien und Spanien waren sie bereits zu Gast, hatten Auftritte im ZDF-Morgenmagazin und -Fernsehgarten und in der BR-Abendschau. Die Band holte sich beim Deutschen "Rock & Pop"-Preis in Wiesbaden den ersten Platz als "Beste Rock'n'Roll-/Rockabilly-Band," den ersten Platz mit dem "Besten Musikvideo", den zweiten Platz beim "Deutschen Country-Preis" und den zweiten Platz mit dem "Besten Rockalbum".

Chris Kaempfert, Schlagzeuger der Band und mit Badcafé-Pächter Markus Meier bekannt, freute sich, dass mit Gitarrist Scotty (Rainer) Schober "ein geborener Emhofer bei unserer Band ist, der das Riedener Freibad noch aus seiner Kinder- und Jugendzeit kennt". Schwimmmeister Max Wagner, für den der Auftritt der "Sunny Bottom Boys" ein Highlight "für unsere alte Dame Freibad darstellt", hob hervor, dass die Wasserwacht für eine zu einer lauen Sommernacht passende Beleuchtung "und eine countrymäßige Bühne" sorge. Zuständig für die Bewirtung sind Badcafé-Pächter Markus Meier und sein Team, unter anderem mit Deftigem vom Grill "auf thailändische Art eingelegt" sowie zu späterer Stunde mit Pizza-Suppe über offenem Feuer gekocht. Der Eintritt für Jugendliche bis 16 Jahre ist kostenlos, Ältere zahlen zwei Euro. Für die Sicherheit ist die Wasserwacht Vilstal-Kümmersbruck verantwortlich.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.