Neualbenreuth.
Marktgemeinderat Bohrungen nach Gold

(kro) Goldgräberstimmung in Neualbenreuth? Bürgermeister Albert Köstler wartete in der jüngsten Marktratssitzung mit einer Überraschung auf: Im Bereich Güldenstern werde in den kommenden Tagen von einer Firma nach Gold gebohrt, so Köstler. Die Bohrungen sollen bis in eine Tiefe von rund 100 Metern gehen. "Es wäre schön, wenn etwas gefunden würde", betonte Köstler.

Grünanlagen in "desolatem Zustand"

(kro) Werner Hirschberger kritisierte in der jüngsten Sitzung, dass die Grünanlagen beim Sibyllenbad in einem "desolaten Zustand" seien. Zudem liege überall Müll herum. Hirschberger erinnerte daran, dass es auf den Parkplätzen beim Sibyllenbad früher fünf Abfallkörbe gegeben habe, die jedoch abmontiert worden seien.

Bürgermeister Albert Köstler entgegnete, dass der Zweckverband diese Abfallkörbe entfernt habe, weil vor allem Busfahrer darin häufig ihren Abfall entsorgt hätten. Zu den Grünanlagen merkte Köstler an, dass der gemeindliche Bauhof zweimal in der Woche vor Ort sei, um nach dem Rechten zu sehen.
Werner Hirschberger regte weiter an, zusätzliche Arbeitsstunden für die Instandhaltung und Verschönerung der Grünanlagen im Ortsbereich zu investieren. "Wir sind doch ein Fremdenverkehrs- und Kurort, doch überall sieht es schöner aus als bei uns." Laut Hirschberger könnten zwei Personen mit jeweils 20 Arbeitsstunden pro Woche für Ordnung sorgen.

"Können wir uns das finanziell leisten?", fragte Bürgermeister Köstler im Hinblick auf die Haushaltslage. "Oder sollen für diese Zwecke die Gebühren erhöht werden oder anderswo Einsparungen vorgenommen werden?" Köstler sicherte jedoch zu, mögliche Kosten zu prüfen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.