Neukirchener Gewerbebau wird gut angenommen - In Schulturnhalle und Freigelände
Regionales Schatzkästlein geöffnet

Was gab es da nicht alles zu bestaunen bei dem vielfältigen Angebot des heimischen Handwerks für Haus und Hof bei der Gewerbeschau in Neukirchen. Vom Zimmer- und Modeschmuck über die Themen Freizeit bis zu Gesundheit und Finanzdienstleistungen. Die Messe in der Schulturnhalle und auf dem Parkplatz als Freigelände lockte viele Besucher aus dem Ort und der Umgebung an.

Beim Bummeln konnte jeder der Besucher etwas Interessantes finden, was sonst in der Hektik des Alltags leicht links liegengelassen wird. Neue Techniken etwa wie das 3-D-Fernsehen verschaffte am Stand von Elektro-Poppel mit der Spezialbrille einen besonderen Bildgenuss. Hier musste man sich nur umdrehen und schon stachen den Fahrrad-Begeisterten die Montainbikes von Albert Neumüller ins Auge.

Der Dritten Welt konnte man mit dem Kauf von Fair-Trade-Artikeln des "Eine-Welt-Ladens" der katholischen Pfarrgemeinde etwas unter die Arme greifen. Soziale Themen sprachen auch der VdK-Ortsverband und die Aphasiegruppe Amberg-Sulzbach an. Den Farbtupfern in der Ecke des Geschenkeladens von Margit Deyerl und Andrea Kohl schloss sich das Bar-Catering von Matthias Loos mit köstlichen alkoholfreien Mixgetränken an. Energiesparende Elektrogeräte wechselten ab mit luftigen Vorhängen. Dazwischen gab es glitzernde Kleinigkeiten von Schmuck und Mineralien.

Wer sich satt gesehen (und etwas erworben) hatte, stärkte sich für das Restprogramm bei frischem Trunk von der Schlossbrauerei Holnstein und Brotzeiten der Metzgerei Sendelbeck oder Kuchen der Bäckerei Grünthaler.

Offene Gewächshäuser

Den größten Platz auf dem Freigelände nahmen die Gartengeräte der Strobel GmbH ein, flankiert von der Hüpfburg für die Kinder, der Kinderkleidung und Artikeln vom Holzladen Lippert, modernen Grabsteinen von Rudolf Royer, einem Reifenangebot sowie Zimmerschmuck. Die Gärtnerei Weigl hatte ihre Gewächshäuser zu einem nahen Abstecher geöffnet und war für die Frühjahrsbepflanzungen und den Blumenkästenbedarf bestens gerüstet.

Alles in allem war die Präsentation der heimischen Wirtschaft und sozialen Gruppen wieder ein voller Erfolg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.