22.08.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Neun Prüflinge schaffen Reitabzeichen - Viel Übung Gute Vorbereitung die halbe Miete

von Angela BuchfelderProfil

Nach einer Woche intensiver Vorbereitung mit täglichem Reitunterricht, Theoriestunden, Training im Umgang mit dem Pferd, im Satteln und Zäumen, Füttern und Putzen, fand die Prüfung auf der Reitanlage Altensee statt.

Neun Teilnehmer

Neun Teilnehmer stellten sich den Anforderungen für das "kleine Hufeisen", dabei wurde Abteilungsreiten im Schritt und im Trab verlangt sowie ein Einzelgalopp und auch das Reiten ohne Steigbügel. Zwei Teilnehmer wollten das Steckenpferd erwerben, dafür mussten sie an der Longe einen sicheren Sitz in allen drei Grundgangarten zeigen sowie das selbstständige Reiten im Schritt und im Leichttraben. Richterin Christiane Schärl vom Reitzentrum Thonhausen kam und prüfte die Kandidaten in Theorie, dem sicheren Umgang mit dem Partner Pferd sowie im praktischen Reiten. Trotz großer Aufregung bestanden alle Teilnehmer die Prüfung und konnten die Urkunden und Anstecker in Empfang nehmen.

Dies ist das erste Abzeichen für die jungen Reiter und bescheinigt ihnen, fachlich gut ausgebildet und sicher im Umgang mit dem Pferd zu sein. Infos unter Telefon 09666/13 49 oder auf der Website www.reiterhof-altensee.de.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.