Neusorger Tischtennisdamen 8:4 gegen Hösbach - Nun gegen Lauf oder Kulmbach
Warmspielen für die Relegation

Neusorg. (gsr) Obwohl vor dem letzten Saisonspiel der Damen-Bayernliga schon alle Entscheidungen gefallen waren, gaben der SV Neusorg und Gast 1. FC Hösbach noch einmal alles. In einer packenden Begegnung setzten sich die Einheimischen, die in die Abstiegsrelegation müssen, gegen den Absteiger knapper, als es das Endergebnis von 8:4 vermuten lässt, durch.

In den Eingangsdoppeln setzten sich Philipp/Pöhlmann glatt in drei Sätzen durch, während Stock-Schönfelder/Wegmann nach gewonnenem ersten Satz doch noch abgeben mussten - 1:1. In den sich anschließenden Einzeln schien alles auf einen ungefährdeten Heimsieg hinauszulaufen. Christina Stock-Schönfelder machte nach ihrem mit 11:13 verlorenen ersten Satz kurzen Prozess mit Katharina Geis. Tamara Wegmann setzte sich souverän gegen Simone Stadtmüller durch und auch Heidi Philipp ließ Inge Hampl keine Chance. Nach 11:5 und 11:7 schien Elke Pöhlmann auf dem besten Weg zur 5:1-Führung. Doch plötzlich riss der Faden und Karin Müller das Spiel noch herum. Und es sollte noch schlimmer kommen. Christina Stock-Schönfelder musste ihrem Gegenüber Stadtmüller ebenso zum Sieg gratulieren wie zeitgleich Tamara Wegmann Gegnerin Geis. Plötzlich war wieder alles offen - 4:4.
Nun kam es aufs hintere Paarkreuz an. Elke Pöhlmann legte gegen Hampl glatt in drei Sätzen vor. Und was machte Heidi Philipp? Bis zum 9:9 im fünften Satz verlief die Begegnung gegen Karin Müller völlig ausgeglichen. Ein Angriffsball und danach ein Abwehrversuch, der so gerade noch die Kante touchierte brachte doch noch den eminent wichtigen Zähler für die Neusorgerinnen. Nun war die Moral der Gäste gebrochen, Heidi Philipp und Christina Stock-Schönfelder hatten im Anschluss relativ leichtes Spiel, um jeweils in drei Durchgängen für den 8:4-Endstand zu sorgen.

Während Hösbach im nächsten Jahr in der Landesliga aufschlägt, erwartet Neusorg am letzten Aprilwochenende im Relegationsspiel um den Klassenerhalt noch den Sieger aus CVJM Lauf und ATS Kulmbach.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.