Neustadt/WN.
Hauptproblem Alkohol

(fz) "Es ist noch ganz in Ordnung", sagte Norbert Kellner von der Polizeiinspektion (PI) Vohenstrauß, als er im Jugendhilfeausschuss die Kriminalitätsstatistik über Delikte von Minderjährigen im Landkreis vorlegte. Die Zahlen seien ähnlich wie 2011. Die PI Neustadt registrierte 642 junge Tatverdächtige, die PI Eschenbach 439. Bei der PI Vohenstrauß waren es 1358. Diese hohe Zahl hat mit dem Durchgangsverkehr an der Grenze zu tun. Sorgen bereitet den Beamten eine Randgruppe: Die PI Neustadt verzeichnet sechs Intensivtäter, die PI Vohenstrauß fünf. Immer wieder macht die Polizei die Erfahrung, dass Jugendliche keinen Respekt mehr vor Alter oder Institutionen zeigten. Zudem reagierten junge Damen immer rücksichtsloser.

Einen Anstieg des Drogenproblems wollte Kellner nicht bestätigen. 2012 gab es im Landkreis 400 Delikte, 2007 waren es noch 417. Auch darin schlägt sich der Durchreiseverkehr nieder. Bei aller Sorge wegen Crystal Speed sei nach wie vor Alkohol die Droge Nummer eins.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.