02.07.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Ochsenkopfgemeinden veranstalten am Wochenende Gipfelfest - Umfangreiches Programm für Jung und ... Lichtpunktgewehr trifft Teufelsgeige

von Gisela KuhbandnerProfil

Die Gemeinden Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach veranstalten am Wochenende, 4. und 5. Juli, das zweite Gipfelfest auf dem Ochsenkopf. Die Eröffnung ist am Samstag um 11 Uhr. Zeitgleich startet am Infostand Geo-Caching und am Wellness-Wanderweg die Geo-Caching-Aktion für Jugendliche ab zehn Jahre. Unter professioneller Begleitung und unterstützt von GPS-Geräten begeben sich die Teilnehmer auf die Suche nach einem Lösungswort, das sich durch das Auffinden einzelner Ziele zusammensetzen lässt. Zum Schluss gibt es Preise und Gutscheine für die "Schatzsucher".

Einer der Höhepunkte wird das Musikantentreffen am Samstag sein, wobei vor allem die "Teufelsgeigenmusikanten" ein Hingucker sind. Die Musikanten treffen ab 11 Uhr ein.

Auf dem Gipfel kommt man am besten mit den beiden Ochsenkopf-Seilbahnen oder einem Shuttle-Bus von Neubau, Bleaml-Alm ausgehend. Um 12.45 Uhr erfolgt die Prämierung der schönsten Teufelsgeigen, bevor zum Abschlusskonzert geladen wird. "Frankenlied", "Fichtelgebirgslied" und "Bergvagabundenlied" werden gemeinsam erklingen, wenn "Frankensima" Philipp Simon Goletz um 13 Uhr den Taktstock hebt.

Der Sonntag startet um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst. Einen besonderen Höhepunkt bildet der Auftritt des gemischten Volkschors Frisch Auf sowie des Chors "Sachsentreue" aus Niederwürschnitz beziehungsweise Neuwürschnitz in Sachsen. Die Frühjahrssternwanderung des Fichtelgebirgsvereins führt zum Ochsenkopf, wo um 14 Uhr die Abschlusskundgebung stattfindet.

An beiden Nachmittage gibt es ein reichhaltiges Programm auf der Aktionsbühne.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp