OWV-Laienspielgruppe zeigt "'s Kreiz mit die Bankertn"
Räuber auf der Bühne

Beim "Räuberfestl" im Herbst wird die OWV-Laienspielgruppe "Kohlberger Räuber" ihren Gästen einen deftigen Dreiakter in Oberpfälzer Mundart präsentieren. Dafür probt das Ensemble schon seit Wochen im Ortsteil Schlemm. "'s Kreiz mit die Bankertn", lautet der Titel.

Das Mariandl (Manuela Hegen) hat einen erwachsenen Sohn. Der Boder, gespielt von Hans Frank, und der Ochsenwirt (Lothar Pöll) zahlen beide seit 18 Jahren heimlich Alimente, aber niemand weiß, wer wirklich der Vater ist. Natürlich dürfen ihre Gattinnen davon nichts erfahren, "waal sunst iis da Kröich nix daagegn".

Klaus Schedl spielt den "miechertn Pforrer Erasmus Kindlein" und Sabine Hengl die "g'schnappige Bedienung Reserl". Christine Heinrichsberger und Marille Dagner haben als "liebende Ehefrauen" beschlossen, dem Wirtsopa (Richard Heinrichsberger) sein ständiges "Ja mii leckst" auszutreiben. Lukas Müller und Tim Zielbauer als die zwei "Bankertn" stellen mit ihren Streichen die Nerven der Leute auf eine harte Probe, während die vier Kirwaburschen (Markus Müller, Heinz Prölß, Erich Weidner und Dirk Jakob) sich bei den "Beckndorfer Moidln" blutige Nasen holen.

Wie sich die vertrakte Situation am Ende löst, erfahren die Gäste am 14. September ab 15 Uhr auf dem Gelände an der Waldvereinshütte. Vorher bietet das Waldler-Café leckere Kuchen und Torten an. Für die Vorstellung verlangen die Laienspieler keinen Eintritt, freiwillige Spenden nehmen sie aber gerne an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.