13.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Paare tanzen den Kirwabaum in Fromberg aus Musik gibt Takt vor

Die Kirwaleit freuen sich auf die "Feiertage", die am Donnerstag mit dem "Asgrom" schon beginnen. Bild: ker
von Autor KERProfil

Zum vierten Mal in Folge tanzen junge Leute am Sonntag nach Maria Himmelfahrt in Fromberg einen Kirwabaum aus. Offiziell beginnt die Kirwa mit dem "Asgrom" am Donnerstag um 19 Uhr im Gasthaus Übler. Am Samstag ziehen die Kirwaboum in den Wald, um den Baum zu holen. Beim Schmücken helfen die Kirwamoila tatkräftig mit.

Um 14 Uhr wird der Baum hinter dem Wirtshaus aufgestellt. Dazu sind viele starke Hände willkommen. Den Takt zum Kraftakt gibt die "Mülchbankl-Muse" vor.

Nach dem Frühschoppen am Kirwasonntag, 17. August, verstecken sich die Moila in den gemeinsam feiernden Dörfern Niederricht, Kummerthal und Fromberg. Wenn alle Boum ihr Moidl gefunden haben, tanzen die Paare gegen 16.30 Uhr den Kirwabaum aus. Musikalisch begleiten sie die "Kirchenreinbacher Spitzboum".

Die Nachkirwa beginnt um 10 Uhr im Gasthaus Übler mit einem Weißwurstfrühschoppen, der sich in den Nachmittag hineinzieht. Ab 18 Uhr spielt die "Haflinger Musi" zünftig auf. Zum Höhepunkt des Abends ziehen um 19 Uhr einige "Ehemalige" zum Baum und tanzen ihn noch einmal aus. Die Fromberger Kirwa 2014 endet mit dem "Eigrom" am Mittwoch, 21. August, um 19 Uhr am Kirwabaum und im Gasthaus Übler.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp