Plus und Minus in den Landkreis-Gemeinden

Bei den Übernachtungen hat sich im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr (Januar bis Juni) ein Plus von 1,6 Prozent ergeben. Die Entwicklung in den Gemeinden ist nur zum Teil im Bericht des Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung erfasst. Wenn in Kommunen nur ein, zwei Anbieter präsent sind, könnten Rückschlüsse gezogen werden, die den Datenschutz verletzen.

Zahlen liegen aus 14 Kommunen vor: Bodenwöhr hat einen Zuwachs von 43,2, Burglengenfeld 13,8 und Nabburg 19 Prozent zu verzeichnen. Neunburg vorm Wald büßte 6,7 Prozent ein, Nittenau hat ein leichtes Plus von 2,9 Prozent. In Oberviechtach beträgt das Minus 38,3 Prozent, in Pfreimd 1,3 Prozent und in Schönsee 32,7 Prozent. Schwandorf legte 9,6 Prozent zu. Schwarzenfeld verlor 23,4 und Teublitz 6,6 Prozent. Champion ist Wackersdorf mit einem Zuwachs von 71,5 Prozent. Weiding hat ein Minus von 24,1, Wernberg-Köblitz einen Rückgang von 8 Prozent zu verzeichnen.

Auffällig sind die Rückgänge in östlichen Urlaubsklassiker-Regionen. Hingegen boomen Wackersdorf und Bodenwöhr. Den Grund dafür sieht Beier im attraktiven Angebot bei den Unterkünften, den Campingplätzen und der Seelage. Ihr Fazit: Wo in Qualität investiert wird, steigen auch die Zahlen. Oft seien dies auch Betriebe, "wo die Jungen weitermachen". (cv)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.