15.01.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Polizei vollzieht Haftbefehl an Lkw-Fahrer Zweimal im Pech

von Autor HOUProfil

Manchmal kommt die Polizei wirklich über Umwege zum gewünschten Fahndungserfolg. Beispiel dafür ist ein Vorgang, der sich auf der Bundesstraße 85 zunächst in Höhe von Pittersberg und später ein paar Kilometer weiter unweit der Zufahrt zur Autobahn A6 zutrug.

"Da liegen Reifenteile auf der Fahrbahn", erfuhr die Einsatzzentrale der Amberger Polizeidirektion und schickte ein Fahrzeug mit zwei Beamten der Verkehrspolizei auf die Bundesstraße 85 bei Pittersberg. Dort lagen in der Tat Gummireste herum und mussten eingesammelt werden.

Der Lastzug aber, an dem sich ein Reifen "abgewickelt" hatte, fehlte zunächst. Eine halbe Stunde später aber hatten ihn die Uniformierten ausgemacht. Er stand unweit der Zufahrt zur Autobahn und konnte wegen des Malheurs mit dem Pneu nicht mehr weiter.

Die Verkehrspolizisten setzten rein routinemäßig zu einer Überprüfung des Fahrers an und stellten fest: Gegen den Mann bestand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Göttingen. Er wurde daraufhin festgenommen und kam erst wieder frei, nachdem ein Strafbefehl in Höhe von 700 Euro bezahlt worden war.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp