28.05.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Projektchor aus Vorbach zeigt beim Katholikentag das Musical "Paulus - einer von uns" Aus Feinden werden Freunde

Während in Regensburg heute der Katholikentag eröffnet wird, laufen in Vorbach noch eifrig die Proben für einen großen Auftritt: Der Projektchor "In Via" wird am Samstag, 31. Mai, beim Glaubensfest das Musical "Paulus - einer von uns" aufführen.

In Liedern, Texten und Szenen wird die Bekehrung des Saulus zum Paulus dargestellt. Hier führt Saulus (Josef Roder von der Rothmühle) als römischer Soldat zwei Gefangene vor. Bilder: ly (2)
von Autor LYProfil

"In Via" besteht aus Sängern aus Vorbach, Oberbibrach und Speinshart, Auf Einladung des christlichen Liedermachers Siegfried Fietz und des Katholischen Bibelwerks übt der Projektchor unter Leitung von Christa Stopfer seit Wochen die Stücke ein.

Am Dienstag war nun die Generalprobe mit Fietz und Gerhard Barth. Diese Kombination war schon 2009 bei der Aufführung des Musicals "Der Weg nach Santiago" erfolgreich. Damals beschloss der Chor, sich immer wieder einmal zu treffen. Leiterin und Regisseurin Gerti Hofmann gesteht, dass sie ein bisschen nervös ist. Schließlich ist es nicht alltäglich, vor einem so großen Publikum aufzutreten wie beim Katholikentag.

"Ich weiß nicht, ob die Technik im Festsaal der St.-Marien-Schule klappt", äußert sie ihre größte Sorge. Um auf Nummer sicher zu gehen, fuhr sie schon vor vier Wochen zur Schule der Englischen Fräulein und inspizierte den Aufführungsort.

Für eine ausführliche Probe kurz vor dem Auftritt am Samstag wird keine Zeit sein, denn im Festsaal sind noch zwei andere Veranstaltungen gebucht. Hofmann konnte für vormittags nur eine kurze Stellprobe, mittags eine Probe mit den Technikern, die vom Katholikentag gestellt werden, und kurz vor der Aufführung ein letztes Einsingen anberaumen.

Start um 16.30 Uhr

Um 16.30 Uhr beginnt die Aufführung mit Josef Roder von der Rothmühle als Paulus, Alois Hofmann als Erzähler, Manuel Reiß als Silas, Irmgard Seemann als Lydia und Sabrina Ott als Sklavin. Neben den Darstellern werden rund 20 Sänger, der Komponist Siegfried Fietz mit seinem Sohn Oliver und Gerhard Barth mitwirken. Die vorangegangenen Proben leitete Christa Stopfer. "Jetzt müssen nur noch viele Zuschauer kommen", wünscht sich Hofmann. Von anderen Katholiken- und Kirchentagen weiß sie, dass nicht alle Veranstaltungen gut besucht sind. Die Konkurrenz ist groß, denn mehr als eintausend Programmpunkte an mehr als 90 Orten werden zwischen Donnerstag und Sonntag in Regensburg geboten. "Zeitgleich mit uns spricht zum Beispiel Anselm Grün", hat sich Hofmann schon im dicken Programmheft schlau gemacht. Sie hofft, dass Fietz einige Fans anlocken wird, zumal das seine einzige Veranstaltung auf dem Katholikentag ist.

Die Botschaft

Das Musical "Paulus - einer von uns" erzählt von der Bekehrung des Saulus zum Paulus in Liedern und Texten, die auch heute noch betreffen, anrühren und bewegen. Die Texte des Musicals schrieb Hanno Herzler, der nicht nur die Bibelgeschichte nacherzählt, sondern sie mit Liedern wie "Aus Feinden werden Freunde" zeitgemäß interpretiert. "Ich hoffe, dass es uns gelingt, die Botschaft rüberzubringen", sagt Gerti Hofmann.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/katholikentag

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.